Snitch – Ein riskanter Deal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Snitch – Ein riskanter Deal
Originaltitel Snitch
Produktionsland Vereinigte Staaten, Vereinigte Arabische Emirate
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 112 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
JMK 14[1]
Stab
Regie Ric Roman Waugh
Drehbuch Justin Haythe
Ric Roman Waugh
Produktion Dwayne Johnson
Tobin Armbrust
Alexander Yves Brunner
Guy East
David Fanning
Dany Garcia
Matt Jackson
Jonathan King
Nigel Sinclair
Musik Antonio Pinto
Kamera Dana Gonzales
Schnitt Jonathan Chibnall
Besetzung
Synchronisation

Snitch – Ein riskanter Deal (zu dt. Spitzel) ist ein US-amerikanischer Drama-Thriller aus dem Jahr 2013, welcher auf einer wahren Begebenheit beruht. Die Produktionskosten beliefen sich auf 15 Millionen US-Dollar.

Handlung[Bearbeiten]

Jason (Rafi Gavron) erhält von seinem Freund ein Paket mit Ecstasy, welches jedoch von der Drogenfahndung (DEA) mit einem Peilsender versehen wurde und als Köder verwendet wird.

John Matthews ist ein besorgter Vater und Besitzer einer Bau- und Transportfirma. Er erhält bei einer Grillparty einen Anruf von seiner Ex-Frau Sylvie Collins, die ihm mitteilt, dass sein Sohn Jason wegen Drogenbesitzes und Handels mit selbigen festgenommen wurde. Nach dem Gesetz von 1989, welches das Mindeststrafmaß bei Drogenbesitz regelt, muss Jason mindestens 15 bis 20 Jahre Haft rechnen. Die Haftdauer kann nur reduziert werden, wenn Jason der Staatsanwaltschaft hilft, weitere Drogendealer bzw. Verbrecher festzunehmen. Da Jason jedoch keinen Verrat begehen möchte, bleibt John keine andere Möglichkeit, als sich etwas einfallen zu lassen.

Durch seine einflussreichen Kontakte der Baubranche verschafft er sich einen Termin bei der Staatsanwältin Joanne Keeghan. Er bietet an, selbst bei der Verhaftung anderer Dealer zu helfen, sofern im Gegenzug die Haftstrafe seines Sohnes verkürzt wird. Aufgrund der bevorstehenden Wahlen und der Kampagne der Staatsanwältin gegen Drogen geht sie auf den Deal ein.

John versucht, Kontakte zur Drogenszene zu knüpfen, hierzu geht er die Personalakten der Angestellten seiner Bau- und Transportfirma durch und findet Daniel James, welcher bereits zweimal wegen Drogenhandels verurteilt wurde. John lädt Daniel auf einen Kaffee ein und bittet ihn um Hilfe. Als Honorar für seine Hilfe verspricht er ihm 20.000 US-Dollar zu geben. Nach einer Bedenkzeit entscheidet sich Daniel, John zu helfen und stellt ihn seinem ehemaligen Gang-Kumpel und hochrangigen Dealer Malik vor. Malik, der genau wie Daniel bereits zweimal im Gefängnis war, steht dem Gespräch zunächst skeptisch gegenüber. Im Laufe des Gesprächs bietet John an, die Drogen für Malik zu transportieren, da das Schmuggeln mit seiner LKW-Flotte das Risiko auf weniger als 1 Prozent verringert und die transportierte Menge gleichzeitig erhöht werden kann.

Nachdem der Schmuggel erfolgreich, mit aber einigen Komplikationen, abgelaufen ist, ändert Malik den Treffpunkt, jedoch werden John und Daniel im Geheimen weiter von den DEA-Agenten beobachtet und bereiten sich auf den Zugriff vor. Bei der Übergabe muss John das geschmuggelte Kokain schnupfen, was den Zugriff für die DEA-Agenten unter dem Kommando von DEA-Agent Cooper erschwert. John ist wütend, dass der Deal nicht eingehalten wird und lässt seine Wut an Keeghan aus. Sie verspricht, dass sie eine Möglichkeit bieten kann, wenn er zum nächsten Treffen geht. Währenddessen hat Jason Probleme im Gefängnis, was auch Daniel aufmerksam macht. Er droht John zu töten, schafft es aber nicht, da seine Frau herausgefunden hat, dass er wieder im Drogengeschäft ist und diese ihn nicht ein zweites Mal unterstützen möchte. John fährt sofort nach Hause, wo er Analisa, Malik und dessen Mitglieder antrifft. Er kann Analisa überreden, dass sie seine Tochter abholt und die zwei sofort zu Analisas Schwester fahren sollen. Malik und John fahren nun zu "El Topo", alias Juan Carlos Pintera, der den ersten Drogendeal arrangiert hat. Pintera macht John klar, dass er zu seiner "Familie" gehört und dass er eine weitere Lieferung für John hat.

Nach dem Treffen fährt John erneut zu Keeghan und Cooper, wo diese erfahren, dass John für das Kartell, welches unter Pinteras Kommando steht, einen Geldtransport durchführen soll. John willigt ein, unter der Bedingung, dass Jason nach dem Transport sofort aus dem Gefängnis entlassen wird, selbst wenn er drauf gehen soll. Auch Keeghan geht auf diesen Deal ein, da sie eine Chance für ihre Kampagne sieht und gleichzeitig Pinterra festsetzen möchte. Cooper macht sich Sorgen darum, dass John möglicherweise getötet wird.

John sucht nun Daniel auf und bittet um seine Unterstützung, da Malik die Handynummer von Pintrra hat. Daniel kann alle auf Maliks Farm töten, wird aber von Malik in den Arm geschossen, welcher dieser aber von Malik noch die Handynummer bekommt. John hat einige Vorkehrungen getroffen, da das Kartell weiß, dass John einen Deal mit der DEA hat. Auf dem Highway kommt es zu einer Schießerei, dennoch kann John drei der vier verfolgenden Wagen ausschalten, jedoch wird er angeschossen. Vorher konnte er Cooper noch die Infos über den aktuellen Transportverlauf geben und von Daniel, Pinteras Nummer an Cooper weiterleiten. Pintera wird verhaftet, vermeidet eine Schießerei mit der DEA, da sein kleiner Sohn dabei ist. Währenddessen haben die Kartellmitglieder die Reifen von Johns LKW zerschossen, sodass John einen Verkehrsunfall baut, kann von der DEA gerettet werden.

Nach dieser Aktion geht John und seine ganze Familie ins Zeugenschutzprogramm. Daniel wird entlassen, da John sein Geschäft aufgeben muss, bekommt von der DEA das Kopfgeld, das auf Pintera ausgesetzt war. Jason wird am nächsten Tag entlassen und kehrt zu seiner Familie zurück.

Einspielergebnisse[Bearbeiten]

Bei einem Produktionsbudget von 15.000.000 US-Dollar, spielte Snitch weltweit $71,435,734 ein. Dwayne Johnson fungierte selbst auch als Produzent. Vertrieben wurde der Film von Exclusive Media Group, Participant Media und Image Nation Abu Dhabi. In Deutschland wurde der Film vom Studio Tobis Film verliehen.

Synchronisation[Bearbeiten]

Darsteller Charakter dt. Synchronsprecher [2]
Dwayne 'The Rock' Johnson John Matthews Leon Boden
Susan Sarandon Joanne Keeghan Kerstin Sanders-Dornseif
Benjamin Bratt Juan Carlos Pintera Marcus Off
David Harbour Price Peter Flechtner
Benjamin Blankenship Agent Torres Matthias Klages
Nadine Velazquez Analisa Maria Koschny
Richard Cabral Flaco Valentin Stilu
Jason Douglas Wayne Matthias Klages

Soundtrack[Bearbeiten]

Die Filmmusik erschien am 19. Februar 2013 unter dem Namen „Snitch: Original Motion Picture Soundtrack“ und wurde von Antonio Pinto komponiert. Herausgeber ist das Label Lakeshore Records (Lakeshore Entertainment)

Nr. Titel Länge
1. The Ecstasy 01:39
2. Morning 01:04
3. The Bust 01:51
4. Minimum Sentence 02:05
5. Jail Talk 03:28
6. Looking For a Con 01:14
7. Dan’s Breakfast 02:42
8. House Fight 02:06
9. Cartel Move 09:51
10. Driving Back 00:48
11. Baseball Move 09:19
12. John To Jail 02:47
13. Malik 03:39
14. For the Money 02:55
15. The Farm 05:05
16. Truck Fight 04:33
17. Poetic 02:34
18. Snitch 04:21
19. Guitarra 01:05

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnung der Jugendmedienkommission.
  2. https://www.synchronkartei.de/index.php?action=show&type=film&id=24310