Snooker-Saison 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Snooker-Saison 2014/15 ist eine Serie von Snooker-Turnieren, die der Main Tour angehören.

Saisonergebnisse[Bearbeiten]

[1][2][3]

Datum Turnier Austragungsort Art Sieger Finalist Ergebnis
23. Juni bis 29. Juni 2014 China VolksrepublikChina Wuxi Classic 2014 Wuxi Weltranglistenturnier AustralienAustralien Neil Robertson EnglandEngland Joe Perry 10:9
30. Juni bis 6. Juli 2014 AustralienAustralien Australian Goldfields Open 2014 Bendigo Weltranglistenturnier EnglandEngland Judd Trump AustralienAustralien Neil Robertson 9:5
1. September bis 6. September 2014 ThailandThailand 6-Red World Championship 2014 Bangkok Einladungsturnier SchottlandSchottland Stephen Maguire EnglandEngland Ricky Walden 8:7
8. September bis 14. September 2014 China VolksrepublikChina Shanghai Masters 2014 Shanghai Weltranglistenturnier EnglandEngland Stuart Bingham NordirlandNordirland Mark Allen 10:3
26. Oktober bis 2. November 2014 China VolksrepublikChina International Championship 2014 Chengdu Weltranglistenturnier
3. November bis 9. November 2014 EnglandEngland Champion of Champions 2014 Coventry Einladungsturnier
25. November bis 7. Dezember 2014 EnglandEngland UK Championship 2014 York Weltranglistenturnier
11. Januar bis 18. Januar 2015 EnglandEngland Masters 2015 London Einladungsturnier
26. Januar bis 1. Februar 2015 unbekanntunbekannt World Open 2015 Weltranglistenturnier
4. Februar bis 8. Februar 2015 DeutschlandDeutschland German Masters 2015 Berlin Weltranglistenturnier
16. Februar bis 22. Februar 2015 WalesWales Welsh Open 2015 Cardiff Weltranglistenturnier
2. März bis 3. März 2015 EnglandEngland World Seniors Championship 2015 Blackpool Einladungsturnier
4. März bis 6. März 2015 EnglandEngland Snooker Shoot-Out 2015 Blackpool Einladungsturnier
5. Januar bis 12. März 2015 EnglandEngland Championship League 2015 Stock, Essex Einladungsturnier
10. März bis 14. März 2015 IndienIndien Indian Open 2015 Mumbai Weltranglistenturnier
16. März bis 22. März 2015 WalesWales World Grand Prix 2015 Llandudno Einladungsturnier
30. März bis 5. April 2015 China VolksrepublikChina China Open 2015 Peking Weltranglistenturnier
18. April bis 4. Mai 2015 EnglandEngland World Championship 2015 Sheffield Weltranglistenturnier

Players Tour Championship[Bearbeiten]

[1][2][3][4]

Nr. Datum Turnier Austragungsort Sieger Finalist Ergebnis
01 17. Juni bis 21. Juni 2014 China VolksrepublikChina AT Event 1 – Yixing Open 2014[5] Yixing China VolksrepublikChina Ding Junhui EnglandEngland Michael Holt 4:2
02 7. August bis 10. August 2014 LettlandLettland ET Event 1 – Riga Open 2014[6] Riga EnglandEngland Mark Selby NordirlandNordirland Mark Allen 4:3
03 20. August bis 24. August 2014 DeutschlandDeutschland ET Event 2 – Paul Hunter Classic 2014 Fürth NordirlandNordirland Mark Allen EnglandEngland Judd Trump 4:2
04 1. Oktober bis 5. Oktober 2014 BulgarienBulgarien ET Event 3 – Bulgarian Open 2014 Sofia
05 20. Oktober bis 24. Oktober 2014 China VolksrepublikChina AT Event 2 – Haining Open 2014 Haining
06 19. November bis 23. November 2014 DeutschlandDeutschland ET Event 4 – Ruhr Open 2014 Mülheim
07 11. Dezember bis 14. Dezember 2014 unbekanntunbekannt ET Event 5
08 20. Januar bis 24. Januar 2015 unbekanntunbekannt AT Event 3
09 26. Februar bis 1. März 2015 PolenPolen ET Event 6 – Gdynia Open 2015 Gdynia
Finale 24. März bis 28. März 2015 ThailandThailand Grand Finals

Weltrangliste[Bearbeiten]

Ab dieser Saison basiert die Snookerweltrangliste auf dem gewonnenen Preisgeld über die letzten 24 Monate. Sie wird nach jedem Turnier aktualisiert, das den Status eines Weltranglistenturniers bzw. Minor-Ranglistenturniers hat. Mehrmals in der Saison – zu den sogenannten Cut-off-Points – wird die Weltrangliste zur neuen Setzliste für die folgenden Turniere.

Qualifikation für die Main Tour 2014/15 und 2015/16[Bearbeiten]

Neben den 64 bestplatzierten Spielern der neuen Preisgeld-Weltrangliste am Ende der Saison 2013/14 und den 33 Spielern,[A 1] die für die Saisons 2013/14 und 2014/15 einen garantierten Startplatz bekamen, erhalten 32 weitere (außer Hossein Vafaei[A 2]) einen Startplatz für die Spielzeiten 2014/15 und 2015/16.[8][9][10]

Qualifikation über die European Tour Order of Merit[11][12]
  1. EnglandEngland Sam Baird
  2. EnglandEngland Joel Walker
  3. SchottlandSchottland Scott Donaldson
  4. EnglandEngland Ian Burns
  5. EnglandEngland Michael Wasley
  6. EnglandEngland Barry Pinches
  7. EnglandEngland David Grace
  8. MaltaMalta Tony Drago
Qualifikation über die Asian Tour Order of Merit[13]
  1. China VolksrepublikChina Ju Reti
  2. China VolksrepublikChina Liu Chuang
  3. China VolksrepublikChina Lu Chenwei
  4. China VolksrepublikChina Rouzi Maimaiti
Qualifikation über die Q School[14][15]
  1. EnglandEngland Craig Steadman
  2. EnglandEngland Chris Melling
  3. China VolksrepublikChina Zhang Anda
  4. China VolksrepublikChina Tian Pengfei
  5. EnglandEngland Liam Highfield
  6. EnglandEngland Michael Georgiou
  7. WalesWales Lee Walker
  8. SchottlandSchottland Michael Leslie
Qualifikation über die EBSA Qualifying Tour[16]
  1. EnglandEngland Ian Glover
  2. EnglandEngland Steven Hallworth
  3. EnglandEngland Zak Surety
Internationale Meisterschaften
  1. China VolksrepublikChina Zhou Yuelong[17] (IBSF-Weltmeister)
  2. China VolksrepublikChina Lu Ning[18] (IBSF-U21-Weltmeister)
  3. EnglandEngland Mitchell Mann[19] (EBSA-Europameister)
  4. EnglandEngland Oliver Lines[20] (EBSA-U21-Europameister)
  5. MalaysiaMalaysia Chuan Leong Thor[21] (ACBS-Asienmeister)
  6. ThailandThailand Thanawat Thirapongpaiboon[8][22] (ACBS-U21-Asienmeister)
Nominierungen der National- bzw. Kontinentalverbände
  1. AustralienAustralien Steve Mifsud[23] (Ozeanien)
  2. unbekanntunbekannt (Afrika)
Wildcard[8]
  1. IranIran Hossein Vafaei[A 2]

Punkteschlüssel[Bearbeiten]

[24]

Runde Letzte 128 Letzte 64 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 1–64 vs.
Plätze 65–128
Wuxi Classic
0
3.000
6.500
8.000
12.500
21.000
35.000
85.000
International Championship
0
3.000
7.000
12.000
17.500
30.000
65.000
125.000
UK Championship
0
3.000
9.000
12.000
20.000
30.000
70.000
150.000
World Open
0
3.000
6.500
8.000
12.500
21.000
35.000
85.000
German Masters
0
1.250
2.500
4.167
8.333
16.667
29.167
66.667
Welsh Open
0
1.500
2.500
5.000
10.000
20.000
30.000
60.000
Indian Open
0
2.000
3.000
6.000
9.000
13.500
25.000
50.000
China Open
0
3.000
6.500
8.000
12.500
21.000
35.000
85.000
European Tour
0
583
1.000
1.917
3.333
5.000
10.000
20.883
Asian Tour
0
200
600
1.000
1.500
2.500
5.000
10.000
Players Tour Championship
(Finalturnier)
4.000
7.000
12.500
20.000
38.000
100.000
Runde Letzte 128 Letzte 96 Letzte 64 Letzte 48 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 65–96 vs.
Plätze 97–128
Plätze 33–64 vs.
Sieger Letzte 128
Sieger Letzte 96 vs.
Sieger Letzte 96
Plätze 17–32 vs.
Sieger Letzte 64
Plätze 1–16 vs.
Sieger Letzte 48
Australian Goldfields Open
0
83[A 3]
417
889[A 3]
5.000[A 3]
6.667
9.444
11.111
17.778
41.667
Shanghai Masters
0
400[A 3]
1.750
2.500[A 3]
6.000[A 3]
8.000
12.000
19.500
35.000
85.000
Runde Letzte 144 Letzte 80 Letzte 48 Letzte 32 Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Zweiter Sieger
Plätze 17–80 vs.
Plätze 81–144
Plätze 1–16 vs.
Sieger Letzte 48
Snookerweltmeisterschaft
0
6.000
9.000
12.000[A 3]
20.000
30.000
60.000
125.000
300.000

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Drei Spieler (Patrick Einsle, Jin Long und Shi Hanqing) spielten die zweite Saison ihrer Zwei-Jahres-Tourkarte nicht mehr.[7]
  2. a b Hossein Vafaei erhält nur für 2014/15 einen Startplatz, wird aber danach aufgrund seines Sieges bei der IBSF U21-Snookerweltmeisterschaft 2014 eine Zwei-Jahres-Tourkarte für 2015/16 und 2016/17 bekommen.
  3. a b c d e f g Gesetzte Spieler, die ihr erstes Spiel verlieren, erhalten keine Ranglistenpunkte.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b 2014/15 Calendar. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 17. Mai 2014.
  2. a b Calendar 2014/2015. Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  3. a b Finals 2014/2015. Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  4. 2014/2015 World Prize Money Ranking List Seeding Cut Off Points (PDF; 223 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 15. Mai 2014.
  5. Asian Tour Event One (2014). Snooker.org. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  6. European Tour Event One (2014). Snooker.org. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  7. Updated World Rankings (englisch) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 1. Juli 2014. Abgerufen am 1. Juli 2014.
  8. a b c Tirapongpaiboon / Ayouri Tour Cards (englisch) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 16. Juni 2014. Abgerufen am 17. Juni 2014.
  9. The Tour 2014/2015 Season Qualifying Criteria (PDF; 169 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  10. 2014/15 List Of Tour Players. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 11. Juni 2014. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  11. Order of Merit after the Gdynia Open (ET8) 2014 (PDF; 349 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 10. Februar 2014. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  12. European Order of Merit - Players Tour Championship 2013/2014. Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  13. Asian Order of Merit - Players Tour Championship 2013/2014. Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  14. Qualifying School - Event One (2014). Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  15. Qualifying School - Event Two (2014). Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  16. EBSA Qualifying Tour Play-Offs (2014). Snooker.org. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  17. Zhou Yuelong becomes world champion 2013. International Billiards & Snooker Federation. 8. Dezember 2013. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  18. Lu Ning crowned World Under-21 Champ. International Billiards & Snooker Federation. 26. Juli 2013. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  19. European Snooker Championships Men – Sofia/Bulgaria 2014 – knockout results. European Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 11. Juni 2014.
  20. European Snooker Championships U21 - Bucharest / Romania 2014. European Billiards and Snooker Association. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  21. 30th Asian Snooker Championships 2014. Cue Sports India. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  22. ONGC Asian Championship 2014: 15th Under-21 Snooker. Cue Sports India. Abgerufen am 13. Juni 2014.
  23. Steve Mifsud Accepts Main Tour Nomination. Oceania Billiards & Snooker Federation. 17. April 2014. Abgerufen am 7. Mai 2014.
  24. Indicative Prize Money Rankings Schedule 2014/2015 Season (PDF; 94 kB) In: worldsnooker.com. World Professional Billiards and Snooker Association. 12. Mai 2014. Abgerufen am 15. Mai 2014.