Société de transport de Montréal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société de transport de Montréal
Logo der Société de transport de Montréal
Basisinformationen
Unternehmenssitz Montreal, Quebec
KanadaKanada Kanada
Webpräsenz STM Webseite
Bezugsjahr 1861
Vorstand Yves Devin, Vorsitzender
Linien
U-Bahn 4
Bus 197
Statistik
Haltestellen 68
Einwohner im
Einzugsgebiet
3,8 Millionen

Die Société de transport de Montréal (englisch eher selten: Montreal Transit Corporation, deutsch: Transportgesellschaft Montreal; abgekürzt STM) ist ein Transportunternehmen, das in der kanadischen Stadt Montreal und ihren Vororten tätig ist. Es setzt Omnibusse ein und betreibt die Metro Montreal. STM betreibt das viertgrößte öffentliche Verkehrsnetz in Nordamerika, nach New York City Transit Authority, Toronto Transit Commission und der Mexico City Metro.[1] Im Jahre 2011 nutzten durchschnittlich 2.524.500 Passagiere täglich die Fahrzeuge der STM.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Altes Logo der STM
Netzplan der Metro Montreal
Ein STM Novabus Bus auf der Linie 121.

Bevor die STM gegründet wurde, betrieben mehrere kleinere Unternehmen Verbindungen mit Pferdekutschen. Zwischen 1861 und 1886 hat die Montreal City Passenger Railway Company ihren Betrieb aufgenommen. 1886 wurde das Unternehmen in Montreal Street Railway Company unbenannt. Die erste elektrische Straßenbahn fuhr im Jahre 1892, welche auch unter dem Namen Rocket bekannt war. 1893 wurde das Unternehmen erneut unbenannt. Welches ab sofort unter dem Namen Montreal Island Beltline Railway firmierte. Ein Jahr später wurde das Netz vollständig elektrifiziert, so dass im Jahre 1984 die letzte mit Pferde angetriebene Linie eingestellt wurde. 1910 wurde das Unternehmen in Montreal Public Service Corporation kurz darauf in Montreal Tramways Company umfirmiert.

Am 1. Januar 2002 wurden 27 bis dato unabhängige Gemeinden auf der Île de Montréal in die Stadt Montreal eingegliedert. Seitdem trägt das Unternehmen den Namen Société de transport de Montréal, abgekürzt STM. Zuvor hieß das Unternehmen Société de transport de la communauté urbaine de Montréal, abgekürzt STCUM (englisch Montreal Urban Community Transit Corporation, abgekürzt MUCTC; deutsch etwa Transportunternehmen der städtischen Gemeinschaft Montreal).

Zum 1. Januar 2006 wurde dieser Zusammenschluss weitgehend rückgängig gemacht; viele dieser Gemeinden wurden wieder unabhängig von der Stadt Montreal. Dies änderte allerdings nichts an den Leistungen von der, weiterhin auch diese hauptsächlich in der Region West Island gelegenen Gemeinden bedient.

Verbindungen[Bearbeiten]

Schienenverkehr[Bearbeiten]

Die Metro Montreal verfügt über vier Linien. Linie 1 (Grün) führt von der U-Bahnstation Honoré-Beaugrand bis zur Endstation Angrignon. Die Linie 2 (Orange) beginnt an der Station Montmorency und endet an der Côte-Vertu. Die Linie 3 (Gelb) führt von der U-Bahnstation Berri-UQAM und endet an der Longueuil–Université-de-Sherbrooke. Die Linie 4 (Blau) startet an der Station Saint-Michel und endet an der Station Snowdon.

Busverkehr[Bearbeiten]

STM betreibt über 200 Busrouten und befördert 1.403.700 Personen pro Tag. Dabei verfügt da Netz über lokale planmäßige Verbindungen, die die Liniennummer 10-299 haben. Die Busse verkehren sieben Tage die Woche von Betriebsbeginn um 5:00 und bis zum Betriebsende um 1:00 am nächsten Werktag. Am Wochenende fahren die Busse in größeren Taktzeiten. Die Buslinien ab 251 sind speziell für ältere Mitbürger eingerichtet worden. Die All-Night Network Busrouten mit den Liniennummer 300-399 verkehren nachts zwischen 1:00 und 5:00 an sieben Tage in der Woche. Die Express Network Routen mit den Liniennummer 400-499 halten nicht an jeder Haltestelle. Sie sind als Metrobus und Trainbus eingerichtet und verbinden Stadtteile mit zentral gelegenen Umsteigebahnhöfen. Das Shuttle Network, mit den Linien 700-799, dient als Sondereinsatzverkehr bei größeren Hockey Spielen und anderen Sonderveranstaltungen. Die Strecke führt durch die von Touristen beliebten Stadtteile wie Old Montreal und La Ronde. Darüber hinaus verkehren die Busse stündlich zwischen Innenstadt und dem Montréal–Pierre Elliott Trudeau International Airport.

Fuhrpark[Bearbeiten]

STM verfügt über eine Busflotte mit etwa 1.600 Bussen. Die heute eingesetzten Busse stammen von Motor Coach Industries und Nova Bus. Dabei handelt es sich sowohl um konventionelle, als auch Niederflur- und Gelenkbusse.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. American Public Transportation Association - Stand 2011, abgerufen am 4. August 2013 (PDF; 203 kB)
  2. American Public Transportation Association - Stand 2011, abgerufen am 4. August 2013 (PDF; 203 kB)