Société nationale d’électricité du Burkina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Société nationale d'électricité du Burkina
SONABEL
Sonabel logo.svg
Rechtsform Staatliche Gesellschaft
Gründung 1997: SONABEL;
(1954: AOF)
Sitz Ouagadougou, Burkina Faso
Leitung Sylvain O. Domboué (Aufsichtsrat)
Salif Kaboré (Generaldirektor) [1]
Mitarbeiter 1'421 (2006) [2]
Umsatz 100 Mio. Euro (2006)
Branche Energieversorgung
Website www.sonabel.bf

Die Société nationale d'électricité du Burkina, allgemein unter dem Kürzel SONABEL bekannt, ist die staatliche Elektrizitätsgesellschaft des westafrikanischen Staats Burkina Faso.

Geschichte[Bearbeiten]

Sitz der SONABEL in Ouagadougou

Die SONABEL geht auf die 1954 gegründete, private Energie de l’Afrique Occidentale Française (AOF) zurück. 1968 wurde sie in eine Aktiengesellschaft nach burkinischem Recht umgewandelt und in Société Voltaïque d’Electricité (VOLTELEC) umbenannt. Unter diesem Namen wandelte sie sich 1976 in eine öffentliche Gesellschaft (Etablissement Public à caractère Industriel et Commercial, E.P.I.C.). Nach der sankaristischen Revolution erhielt sie 1984 ihren heutigen Namen. 1997 treten die bis heute gültigen Statuten der SONABEL als Staatsunternehmen (Société d’Etat) in Kraft.

Am 4. Juli 2001 verabschiedete das burkinische Parlament ein Gesetz, nach welchem die SONABEL privatisiert werden darf. Die Privatisierung ist heute in Planung, konkrete Schritte wurden aber noch nicht unternommen, da sie bei zahlreichen Parlamentariern auf Widerstand stößt. [3]

Infrastruktur und Produktion[Bearbeiten]

Die SONABEL betreibt 29 thermische und vier Wasserkraftwerke mit einer Gesamtleistung von 223 Megawatt. Im Jahr 2006 verkaufte die SONABEL 580'537 Megawattstunden (MWh) Strom. Die eigene Produktion reicht in Spitzenzeiten nicht zur Deckung des Strombedarfs aus. 2006 importierte Burkina Faso rund 140'000 MWh.

Quellen[Bearbeiten]

  1. Organigramm der SONABEL (frz.)
  2. Daten und Zahlen auf der Website der SONABEL (frz.)
  3. Artikel in der Wochenzeitung L'Hebdo du Burkina vom 28. Mai 2004 zur Privatisierung der SONABEL (frz.)