Social Media Newsroom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Social Media Newsroom (SMN) ist ein Werkzeug der Social Media Relations und der Public Relations. Kennzeichnend sind die zentrale Bündelung von Informationen und Inhalten ("Content", siehe auch Medieninhalte) sowie das Angebot des direkten Dialogs mit dem Betreiber des SMN, in der Regel Unternehmen und Organisationen, und den Bezugsgruppen (siehe Stakeholder). Im Sinne von Integrierte Kommunikation verbindet ein SMN Elemente eines Online-Pressebereichs[1] und einer Online-Mediathek mit der Idee eines Corporate Blog und der Funktionalität von Social Media.[2][3] Er kann sowohl integrierter Bestandteil einer Website sein als auch unter einer eigenständigen Webadresse (URL) beispielsweise als Landingpage oder Themenportal konzipiert sein.[4][5][6]

Funktion[Bearbeiten]

Technologisch gesehen ist der Social Media Newsroom ein spezifisch programmiertes Content Management System (CMS), das nicht nur proprietäre, sondern auch extern gehostete digitale Inhalte zentral verwalten und strukturieren kann. So werden neben Online-Pressemitteilungen und Unternehmensnachrichten auch extern verstreute Inhalte aus Podcasts, YouTube, Flickr, Twitter, Blog-Beiträge, RSS-Feeds, Facebook, XING, LinkedIn usw. integriert. Außerdem können auf diese Weise Inhalte Dritter für die eigene Website genutzt werden, beispielsweise Präsentationen von Slideshare oder themenverwandte Blogs.[7]

Nutzen[Bearbeiten]

Die Nutzenerwartungen an den SMN sind sowohl von Seiten der verschiedenen Zielgruppen als auch von Seiten der Betreiber naturgemäß unterschiedlich[8]. Als genereller Vorteil gilt, dass aufgrund der Vielfalt der im SMN zugänglich gemachten Inhalte und deren nutzerorientierten Strukturierung neben Journalisten weitere Zielgruppen[9] wie z. B. potenzielle und bestehende Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Mitarbeiter, Nichtregierungsorganisationen sowie ein breites Publikum über viele Kanäle angesprochen werden können. Die Einbindung ausgewählter Social Media Kanäle und andere Responseangebote erleichtern dem Besucher des SMN den Dialog mit dem Betreiber. Von dem je nach Hersteller des CMS mehr oder weniger intuitiv bedienbaren Betreiber-Interface (Backend) verspricht man sich die Vereinfachung und Beschleunigung des Workflows, Qualitätssicherung sowie Monitoring-Funktionalität, und damit nicht zuletzt eine verbesserte Wertschöpfung.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Social Media Workflow + Monitoring
  2. Linksammlung mit Beispielen In: Scoop.it
  3. Social Media Newsroom - Checkliste zum Download. In: NewsRoomWizard, 8. August 2012, zugegriffen am 10. August 2012.
  4. vgl. Jodeleit, Bernhard (2012): Social Media Relations. Leitfaden für erfolgreiche PR-Strategien und Öffentlichkeitsarbeit im Web 2.0. Heidelberg: dpunkt. ISBN 978-3864900143
  5. vgl. Neil Gibbons: Hold the front page. In: Communicate, 23. November 2009, zugegriffen am 23. Mai 2012.
  6. Was ist eigentlich: ein Social Media Newsroom?. In: Online-PR 2.0 Blog, 7. Oktober 2011, zugegriffen am 23. Mai 2012.
  7. Beispielsweise Newsroom der Stadt Stuttgart
  8. Welchen Nutzen hat ein Corporate (Social Media) Newsroom eigentlich für ...? In: Issuu.com
  9. vgl. Isabelle Hein: Der Trend zum Social Media Newsroom. In: PR-Fundsachen, 26. April 2010, zugegriffen am 23. Mai 2012.