Society for Psychical Research

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Society for Psychical Research (abgekürzt SPR) ist ein Verein zur Erforschung parapsychologischer Phänomene. Sie wurde 1882 in London gegründet und war die erste ihrer Art.

Gründungsmitglieder der Gesellschaft waren Sir William Fletcher Barrett, Edmund Gurney, Frederick William Henry Myers und George John Romanes, alle dem Trinity College (Cambridge) verbunden. Die Anregung dazu gab Barrett schon 1876 aus Interesse am Spiritismus. Die Ergebnisse der Forschungen werden in den Proceedings of the Society for Psychical Research und im Journal of the Society for Psychical Research veröffentlicht. Die bis heute (2006) bekannteste, aber auch umstrittenste, Untersuchung war der sogenannte Hodgson Report aus den Jahren 1884/85.

1889–1905 war ihr die American Society for Psychical Research angegliedert.


Die Präsidenten der Society for Psychical Research
1882-1884   Henry Sidgwick (1838-1900), Philosoph
1885-1887 Balfour Stewart (1827-1887), Physiker
1888-1892   Henry Sidgwick (→ 1882)
1893 Arthur Balfour (1848-1930), späterer Premierminister, bekannt durch die Balfour-Declaration
1894-1895 William James (1842-1910) amerikanischer Psychologe und Philosoph
1896-1899 Sir William Crookes (1832-1919), Physiker und Chemiker
1900 Frederick William Henry Myers (1843-1901), Altphilologe und Philosoph
1901-1903 Sir Oliver Lodge (1851-1940), Physiker
1904 Sir William Fletcher Barrett (1845-1926), Physiker
1905 Charles Richet (1850-1935), französischer Physiologe und Nobelpreisträger
1906-1907 Gerald Balfour (1853-1945), Politiker, Bruder von Arthur Balfour
1908-1909 Eleanor Sidgwick (1845-1936), Mathematikerin, Ehefrau von Henry Sidgwick, Schwester von Arthur Balfour
1910 Henry Arthur Smith (1848-1922), Anwalt
1911 Andrew Lang (1844-1912), Altphilologe, Religionswissenschaftler und Schriftsteller
1912 W. Boyd Carpenter (1841-1918), Bischof
1913 Henri Bergson (1859-1941) französischer Philosoph; Nobelpreis für Literatur 1927.
1914 F. C. S. Schiller (1864-1937), Philosoph
1915-1916 Gilbert Murray (1866-1957), Altphilologe
1917-1918 Lawrence Pearsall Jacks (1860-1955), Professor für Philosophie in Oxford
1919 John William Strutt, 3. Baron Rayleigh (1842-1919), Physiker, Nobelpreis 1904
1920-1921 William McDougall (1871-1938), Psychologe
1922 Thomas Walter Mitchell (*1869; †1944), Herausgeber des British journal of medical psychology
1923 Camille Flammarion (1842-1925), französischer Astronom
1924-1925 John George Piddington (1869-1952), Geschäftsmann
1926-1927 Hans Driesch (1867-1941), deutscher Biologe und Naturphilosoph
1928-1929 Sir Lawrence Jones (1885-1955)
1930-1931 Walter Franklin Prince (*1863; †1934), Kleriker
1932 Eleanor Sidgwick (→ 1908) und Oliver Lodge (→ 1901)
1933-1934 Edith Lyttelton (geb. Balfour; 1865-1948), Schriftstellerin
1935-1936 C. D. Broad (1887-1971), Philosoph
1937-1938 Robert John Strutt, 4. Baron Rayleigh (1875-1947), Physiker
1939-1941 Henri Haberley Price (1899-1984), Philosoph
1942-1944 Robert Henry Thouless (1894-1984), Psychologe
1945-1946 George N. M. Tyrrell (1879-1952), Mathematiker
1947-1948 William Henry Salter (1880-1969), Anwalt
1949 Gardner Murphy (1895-1979), Psychologe
1950-1951 Samuel George Soal (1889-1975), Mathematiker
1952 Gilbert Murray (→ 1915)
1953-1955 Frederick Stratton (1881-1960), Astrophysiker, Professor in Cambridge
1956-1958 Guy William Lambert (1889-1984), Diplomat
1958-1960 C. D. Broad (→ 1935)
1960-1961 Henri Habberley Price (→ 1939)
1960-1963 Eric Robertson Dodds (1893-1979), Gräzist, Professor in Birmingham und Oxford
1963-1965 Donald James West (* 1924), Psychiater und Kriminologe
1965-1969 Sir Alister Hardy (1896-1985), Zoologe
1969-1971 W. A. H. Rushton (1901-1980), Physiologe, Professor in Cambridge
1971-1974 Clement William Kennedy Mundle (* 1920), Philosoph
1974-1976 John Beloff (1920-2006), Psychologe an der University of Edinburgh
1976-1979 Arthur J. Ellison (1920-2000), Ingenieurwissenschaftler
1980 Joseph Banks Rhine (1895-1980), Biologe und Parapsychologe
1980 Louisa Ella Rhine (1891-1983), Parapsychologin, Ehefrau von Joseph Rhine
1981-1983 Arthur J. Ellison (→ 1976)
1984-1988 Donald James West (→ 1963)
1988-1989 Ian Stevenson (1918-2007), Psychiater
1992-1993 Alan Gauld, Psychologe
1993-1995 Archie Roy, Professor für Astronomie in Glasgow, gründete 1987 die Schottische SPR
1995-1998 David Fontana, Professor für Psychologie in Cardiff
1998-1999 Donald James West (→ 1963, → 1984)
2000-2004 Bernard Carr, Professor für Mathematik und Astronomie in London
2004-2007 John Poynton, Biologe
2007- Deborah Delanoy, Parapsychologin

Literatur[Bearbeiten]

  • Deborah Blum: Ghost Hunters. William James and the Search for Scientific Proof of Life After Death. Penguin Press, 2006, ISBN 978-1594200908
    • dt. Ausgabe: Geister-Jäger. William James und die Jagd nach Beweisen für ein Leben nach dem Tod. Goldmann, München 2007, ISBN 978-3-442-33773-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Society for Psychical Research – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien