Society of Vertebrate Paleontology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Society of Vertebrate Paleontology (SVP) ist eine Gesellschaft für Wirbeltier-Paläontologie mit Sitz in den USA (Deerfield, Illinois). Sie wurde 1940 gegründet und hat rund 2300 Mitglieder (2010). Jährlich findet eine Hauptversammlung statt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sie versteht sich als Gesellschaft mit ausschließlich wissenschaftlicher und pädagogischer Ausrichtung. Sie tritt aktiv gegen die Lehre von Intelligent Design und Kreationismus ein und fördert die Ausbildung von Lehrern in Evolutionstheorien. Die Gesellschaft spielte auch eine Rolle in der Verschärfung der Gesetze gegen das Sammeln von Fossilien auf öffentlichem Land in den USA (Palaentological Resources Preservation Act des US-Kongresses).

Präsident ist zurzeit (2011) Philip J. Currie.

Preise und Publikationen[Bearbeiten]

Zu den von ihr vergebenen Preisen[1] zählt als wichtigster Preis die Romer-Simpson-Medaille, es gibt aber auch Preise für Arbeiten von Studenten (Romer-Preis), einen Preis für Fossilsammler (Skinner Award), für Künstler (Lanzendorf PaleoArt Prize) und für Präparatoren.

Die Society of Vertebrate Paleontology gibt verschiedene Publikationsreihen heraus:

  • The Journal of Vertebrate Paleontology, 1980 an der University of Oklahoma gegründet und 1984 von der SVP übernommen.
  • The SVP Memoir Series
  • The News Bulletin
  • The Bibliography of Fossil Vertebrates
  • Palaeontologia Electronica, elektronische Zeitschrift

Ehrenmitglieder[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Preise der SVP
  2. Liste der Ehrenmitglieder