Sofi Marinowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sofi Marinowa 2012

Sofi Marinowa Kamenowa (bulgarisch София Маринова Каменова; * 5. Dezember 1975 in Sofia) ist eine bulgarische Popfolk-Sängerin mit Roma-Wurzeln.

Große Bekanntheit erhielt Sofi Marinowa als Sängerin der bulgarischen Roma-Band Super Express (Супер експрес) in den 1990er Jahren mit der sie fünf Alben einsang. Unter ihrem eigenen Namen hat sie seit 1997 zehn Alben veröffentlicht.

2005 und 2007 nahm sie an der Vorauswahl zum Eurovision Song Contest teil, wurde aber nicht ausgewählt. Als Gewinnerin der bulgarischen Vorauswahl 2012 durfte sie mit dem Popsong Love Unlimited beim Eurovision Song Contest 2012 in Baku für ihr Heimatland antreten. Beim zweiten Halbfinale konnte sie sich nicht für das zwei Tage später stattfindende Finale qualifizieren. Sie scheiterte dabei besonders knapp: Mit 45 Punkten belegte sie den elften Platz, punktgleich hinter Norwegen. Da Norwegen aus elf Ländern mindestens einen Punkt erhielt, Bulgarien dagegen nur aus zehn, zog Norwegen in das Finale ein und Bulgarien schied aus.

Diskographie[Bearbeiten]

Alben mit der Band Super Express[Bearbeiten]

  • 1995 Мечта
  • 1996 Без конкуренция
  • 1997 Стари рани
  • 1999 Песни от сърце /Гиля таровило

Soloalben[Bearbeiten]

  • 1997 Единствен мой
  • 1999 Моят сън
  • 2000 Студен пламък
  • 2001 Нежна е нощта
  • 2002 Осъдена любов
  • 2004 5 октави любов
  • 2005 Обичам
  • 2006 Остани
  • 2008 Време спри
  • 2009 VIP-ът

Weblinks[Bearbeiten]