Sofia Shinas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Sofia Shinas (* 17. Januar 1973 in Windsor, Ontario, Kanada) ist eine kanadische Sängerin, Songschreiberin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Shinas wurde 1973 in Windsor geboren. 1992 veröffentlichte sie ihr Debütalbum Sofia Shinas unter dem Label von Warner Bros. Records. Daraus wurden die Singles One Last Kiss, State Of Mind (You Make Me Feel Good) und The Message ausgekoppelt und landeten weit oben in den Charts.

Nach einiger Zeit des musikalischen Erfolges verließ sie die Welt der Popsongs und begann ihre Schauspielerkarriere. 1993 spielte sie in dem Film The Crow – Die Krähe die Rolle der getöteten Shelly Webster. Am 31. März 1993 drehte sie ihre Todesszene mit Brandon Lee, der an diesem Tag auch verstarb. Nach der Fortsetzung der Dreharbeiten mit Doubles und CGI-Effekten konnte der Film endlich abgeschlossen in die Kinos gebracht werden. Der Film erzielte an den Kinokassen einen hohen Gewinn und sie wurde dadurch sehr bekannt.

Einige Zeit nach der Veröffentlichung von The Crow – Die Krähe war sie an der Seite von Charlie Sheen und Nastassja Kinski in dem Actionthriller Tödliche Geschwindigkeit zu sehen.

1995 war sie in dem Independent-Film Hourglass zu sehen. Neben Filmauftritten hatte sie einige Serienauftritte in Serien wie Outer Limits – Die unbekannte Dimension oder Begierde - The Hunger.

Im Jahr 2000 war sie in dem Film Red Shoe Diaries 12: Girl on a Bike zu sehen. In dem Film Planet of the Pitts aus dem Jahre 2004 hatte sie in der Rolle von Fay Kennedy als NBC Nachrichtensprecher ihren bisher letzten großen Kinofilmauftritt.

Seit einiger Zeit arbeitet sie an einigen Kurzfilmen für die USC School of Cinema-Television mit einigen Jungtalenten.

Diskografie (Auszug)[Bearbeiten]

  • Sofia Shinas, Warner Bros. Records (Album)
  • One Last Kiss (Single)
  • State Of Mind (You Make Me Feel Good) (Single)
  • The Message (Single)

Filmografie (Auszug)[Bearbeiten]

  • 1994: Red Shoe Diaries / Foxy Fantasies (1 Folge)
  • 1994: The Crow – Die Krähe
  • 1994: Tödliche Geschwindigkeit (Terminal Velocity)
  • 1994: Blue Skies (1 Folge)
  • 1995: Outer Limits – Die unbekannte Dimension (The Outer Limits, Fernsehserie, Folge: Valerie 23)
  • 1995: Ripperman - Das Grauen hört nie auf (Ripper Man)
  • 1996: Im Netz der Verführung (Hourglass)
  • 1997: Dilemma
  • 1997: Virus C.I.A. - In feindlicher Absicht (Hostile Intent)
  • 1998: Begierde - The Hunger (1 Folge)
  • 1998: Outer Limits – Die unbekannte Dimension (Mary 25)
  • 2000: Red Shoe Diaries 12: Girl on a Bike
  • 2004: Planet of the Pitts

Weblinks[Bearbeiten]