Sog (Nagqu)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tibetische Bezeichnung
Tibetische Schrift:
སོག་རྫོང
Wylie-Transliteration:
sog rdzong
Offizielle Transkription der VRCh:
Sog
THDL-Transkription:
Sok
Andere Schreibweisen:
So
Chinesische Bezeichnung
Traditionell:
索縣
Vereinfacht:
索县
Pinyin:
Suǒ Xiàn
Lage von Sog (rosa) in Nagqu (gelb) innerhalb von Tibet (hellgrau)

Sog (tib.: sog rdzong, tibetisch: སོག་རྫོང, Sog Dzong) ist ein Kreis des Regierungsbezirks Nagqu im Autonomen Gebiet Tibet der Volksrepublik China.

Sog hat eine Fläche von 25.546 km². Im Jahr 1990 hatte Sog 28.753 Einwohner, davon 28.663 Tibeter (99,7 %) und 86 Han-Chinesen (0,3 %). 2003 war die Bevölkerung auf 34.736 Einwohner angewachsen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus zwei Großgemeinden und acht Gemeinden zusammen. <Diese sind (amtl. Schreibweise / Chinesisch):

Literatur[Bearbeiten]

  • Xú Píng 徐平, Nàqǔ 那曲 (Nagqu), Beijing, Wǔzhōu chuánbō chūbǎnshè 五洲传播出版社 2000, ISBN 7-80113-400-1.
  • Guójiā cèhuìjú dìmíng yánjiūsuǒ 国家测绘局地名研究所, Xīzàng dìmíng 西藏地名 / bod ljongs sa ming བོད་ལྗོངས་ས་མིང (Tibetische Ortsnamen), Beijing, Zhōngguó Zàngxué chūbǎnshè 中国藏学出版社 1995, ISBN 7-80057-284-6.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

32.04555555555694.281666666667Koordinaten: 32° 3′ N, 94° 17′ O