Sojus TMA-05M

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus TMA-05M
NSSDC ID: 2012-037A
Raumschiff: Sojus 7K-STMA-Z (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 706
Trägerrakete: Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen: Агат („Achat“)
Besatzung: 3
Start: 15. Juli 2012 2:40 UTC[1]
Startplatz: Baikonur LC-1
Raumstation: ISS
ISS-Andockplatz: Rasswet[2]
Angekoppelt an ISS: 17. Juli 2012, 4:51 UTC
Abgekoppelt von ISS: 18. November 2012, 22:26 UTC
Dauer auf ISS: 124d 17h 35min
Landung: 19. November 2012, 1:53 UTC
Landeplatz: N von Arkalik, Kasachstan
51° 3′ N, 67° 8′ O51.0536967.14017
Bahnneigung: 51,6°
Mannschaftsfoto
Sunita Williams, Juri Malentschenko, Akihiko Hoshide
Sunita Williams, Juri Malentschenko, Akihiko Hoshide
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus TMA-04M
Nachfolgende
Mission:
Sojus TMA-06M

Sojus TMA-05M ist die Missionsbezeichnung für den Flug eines russischen Raumschiffs der Reihe Sojus zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-31S. Es war der 31. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 137. Flug im Sojusprogramm.

Besatzung[Bearbeiten]

Hauptbesatzung[Bearbeiten]

Ersatzmannschaft[Bearbeiten]

Missionsbeschreibung[Bearbeiten]

Das Raumschiff brachte drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 32 und 33 zur Internationalen Raumstation.[3] Es löste Sojus TMA-03M als Rettungskapsel ab.

Der Start war ursprünglich für den 1. Juni geplant, musste jedoch auf Grund des Testmissgeschicks mit Sojus TMA-04M verschoben werden. Sojus TMA-05M startete schließlich am 15. Juli 2012 2:40 UTC von der Startrampe 1 in Baikonur zur ISS. Zwei Tage später koppelte das Raumschiff eine Minute früher als geplant um 4:51 UTC am russischen Modul Rasswet an.[4][2] Die Landung erfolgte in den frühen Stunden des 19. November 2012. Es war die erste Nachtlandung eines Sojus-Raumschiffs seit 2006.[5]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sojus TMA-05M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten]

  1. NASA's Consolidated Launch Schedule. NASA, 22. März 2012, abgerufen am 23. März 2012 (englisch).
  2. a b Expedition 32 Crew Expands to Six. NASA, 17. Juli 2012, abgerufen am 28. September 2014 (englisch).
  3. Планируемые полёты. astronaut.ru, 17. September 2011, abgerufen am 6. Oktober 2011 (russisch).
  4. Soyuz TMA-05M arrives at ISS restoring the Expedition 32 Crew to Six. Spaceflight101, 17. Juli 2012, abgerufen am 17. September 2012.
  5. Sojus-Kapsel bringt Astronauten sicher zur Erde. Die Welt, 19. November 2012, abgerufen am 19. November 2012.