Sojus TMA-10M

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus TMA-10M
NSSDC ID: 2013-054A
Raumschiff: Sojus 7K-STMA-Z (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 710
Trägerrakete: Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen: Пульсар („Pulsar“)
Besatzung: 3
Start: 25. September 2013, 20:58 UTC[1]
Startplatz: Baikonur LC-1
Raumstation: ISS
Angekoppelt an ISS: 26. September 2013, 02:45 UTC
Abgekoppelt von ISS: 11. März 2014, 00:02 UTC
Dauer auf ISS: 165d 21h 17min
Landung: 11. März 2014, 03:23 UTC
Landeplatz: 153 km SO von Scheskasgan, Kasachstan
47° 20′ N, 69° 38′ O47.33950416666769.636917222222
Flugdauer: 166d 06h 25min
Erdumkreisungen: 2580
Bahnneigung: 51,6°
Mannschaftsfoto
Michael Hopkins, Oleg Kotow, Sergei Rjazanski
Michael Hopkins, Oleg Kotow, Sergei Rjazanski
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus TMA-09M
Nachfolgende
Mission:
Sojus TMA-11M

Sojus TMA-10M ist eine Missionsbezeichnung für den Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-36S. Es war der 36. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 142. Flug im Sojusprogramm.

Besatzung[Bearbeiten]

Hauptbesatzung[Bearbeiten]

Ersatzmannschaft[Bearbeiten]

Missionsbeschreibung[Bearbeiten]

Die Mission brachte drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 37 und 38 zur Internationalen Raumstation.[2] Das Sojus-Raumschiff löste Sojus TMA-08M als Rettungskapsel ab und landete am 11. März 2014 wieder in Kasachstan.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sojus TMA-10M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. NASA's Consolidated Launch Schedule. NASA, 23. Januar 2013, abgerufen am 29. Januar 2013 (englisch).
  2. Планируемые полёты. astronaut.ru, 11. Januar 2013, abgerufen am 29. Januar 2013 (russisch).