Sojus TMA-13M

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Missionsemblem
Emblem der Mission
Missionsdaten
Mission: Sojus TMA-13M
Raumschiff: Sojus 7K-STMA-Z (GRAU-Index 11F747)
Seriennummer 713
Trägerrakete: Sojus FG (GRAU-Index 11A511FG)
Rufzeichen: Цефей („Kepheus“)[1]
Besatzung: 3
Start: 28. Mai 2014, 19:57 UTC[2]
Startplatz: Baikonur LC-1
Raumstation: ISS
ISS-Andockplatz: Rasswet
Angekoppelt an ISS: 29. Mai 2014, 1:44 UTC[3]
Landung: 10. November 2014 (geplant)
Landeplatz: Kasachstan (geplant)
Bahnneigung: 51,6°
Mannschaftsfoto
Alexander Gerst, Maxim Surajew, Gregory Wiseman
Alexander Gerst, Maxim Surajew, Gregory Wiseman
Navigation
Vorherige
Mission:
Sojus TMA-12M
Nachfolgende
Mission:
Sojus TMA-14M

Sojus TMA-13M ist eine Missionsbezeichnung für den Flug des russischen Raumschiffs Sojus zur Internationalen Raumstation. Im Rahmen des ISS-Programms trägt der Flug die Bezeichnung ISS AF-39S. Es ist der 39. Besuch eines Sojus-Raumschiffs an der ISS und der 145. Flug im Sojusprogramm.

Besatzung[Bearbeiten]

Hauptbesatzung[Bearbeiten]

Ersatzmannschaft[Bearbeiten]

Missionsbeschreibung[Bearbeiten]

Die Mission brachte drei Besatzungsmitglieder der ISS-Expeditionen 40 und 41 zur Internationalen Raumstation.[4] Das Sojus-Raumschiff löste Sojus TMA-11M als Rettungskapsel ab.

Sojus TMA-13M koppelte planmäßig im „Express-Modus“, d. h. nach vier Erdumläufen an der ISS an.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sojus TMA-13M – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Позывные экипажей советских/российских космических кораблей. astronaut.ru, 10. Juni 2012, abgerufen am 29. Juni 2012 (russisch).
  2. Martin Holland: Deutscher Astronaut Alexander Gerst auf dem Weg zur ISS. heise.de, abgerufen am 29. Mai 2014.
  3. a b Arrival of Expedition 40 Trio Expands Station Crew to Six. NASA, 28. Mai 2014, abgerufen am 29. Mai 2014 (englisch).
  4. Планируемые полёты. astronaut.ru, 7. Oktober 2012, abgerufen am 7. Oktober 2012 (russisch).