Sok

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist mehrdeutig. Siehe auch SOK.
Sok
Сок
Lage des Sok (Сок) im Einzugsgebiet der Wolga

Lage des Sok (Сок) im Einzugsgebiet der Wolga

Daten
Gewässerkennzahl RU11010000612112100005600
Lage Oblast Orenburg, Oblast Samara (Russland)
Flusssystem Wolga
Abfluss über Wolga → Kaspisches Meer
Quelle Bugulma-Belebeier Höhen südlich Bugulma
54° 13′ 52″ N, 52° 44′ 35″ O54.23111111111152.743055555556300
Quellhöhe ca. 300 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Wolga oberhalb Samara53.40861111111150.13138888888928Koordinaten: 53° 24′ 31″ N, 50° 7′ 53″ O
53° 24′ 31″ N, 50° 7′ 53″ O53.40861111111150.13138888888928
Mündungshöhe 28 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied ca. 272 m
Länge 364 km[1][2]
Einzugsgebiet 11.700 km²[1][2]
Abfluss[1]
Lage: 174 km oberhalb der Mündung
MQ
16,1 m³/s
Linke Nebenflüsse Surgut
Rechte Nebenflüsse Kondurtscha
Gemeinden Surgut, Sergijewsk
Schiffbar Unterlauf
Mündung des Sok in den Saratower Stausee

Mündung des Sok in den Saratower Stausee

Der Sok (russisch Сок) ist ein linker Zufluss der Wolga in Russland. Er ist 364 km lang und durchfließt die Oblaste Orenburg und Samara. Sein Einzugsgebiet umfasst 11.700 km².

Der Sok entspringt in den Bugulma-Belebeier Höhen und mündet am nördlichen Rand der Millionenstadt Samara nördlich des Stadtteils Krasnaja Glinka in den Saratower Stausee der Wolga.

Die Schwefelquellen im Sok-Tal waren schon im Mittelalter in der gesamten Umgebung als heilbringend bekannt. Als Zar Peter I. bei seinem Asow-Feldzug 1695 in Samara Station machte, wurde er auf die Quellen aufmerksam gemacht, da Schwefel für die Herstellung von Schießpulver verwendet werden konnte, das seine Truppen dringend benötigten. Deshalb wurde in Samara eine Schwefelfabrik errichtet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sok – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Artikel Sok in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)
  2. a b Sok im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)