Solgne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solgne
Wappen von Solgne
Solgne (Frankreich)
Solgne
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Verny
Koordinaten 48° 58′ N, 6° 18′ O48.9663888888896.2952777777778262Koordinaten: 48° 58′ N, 6° 18′ O
Höhe 240–299 m
Fläche 7,29 km²
Einwohner 1.080 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km²
Postleitzahl 57420
INSEE-Code

Solgne (deutsch Solgen) ist eine französische Gemeinde mit 1080 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und zum Kanton Verny.

Geografie[Bearbeiten]

Solgne liegt südöstlich von Metz auf einer Höhe zwischen 240 und 299 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 281 m. Das Gemeindegebiet umfasst 7,29 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehörte ab 1661 zu Frankreich und war zwischen 1871 und 1918 als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen eine Gemeinde des Deutschen Reiches. Nach dem Versailler Vertrag fiel Solgen erneut an Frankreich und unterstand während der deutschen Besatzungszeit von 1940 bis 1944 der deutschen Zivilverwaltung des Reichsgaus Westmark.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 284 257 315 498 881 993 1076

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Der süddeutsche Architekt Paul Bonatz wurde in Solgne geboren.