Solgne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Solgne
Wappen von Solgne
Solgne (Frankreich)
Solgne
Region Lothringen
Département Moselle
Arrondissement Metz-Campagne
Kanton Verny
Koordinaten 48° 58′ N, 6° 18′ O48.9663888888896.2952777777778262Koordinaten: 48° 58′ N, 6° 18′ O
Höhe 240–299 m
Fläche 7,29 km²
Einwohner 1.080 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 148 Einw./km²
Postleitzahl 57420
INSEE-Code

Solgne (deutsch Solgen) ist eine französische Gemeinde mit 1080 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Moselle in der Region Lothringen. Sie gehört zum Arrondissement Metz-Campagne und zum Kanton Verny.

Geografie[Bearbeiten]

Solgne liegt südöstlich von Metz auf einer Höhe zwischen 240 und 299 m über dem Meeresspiegel, die mittlere Höhe beträgt 281 m. Das Gemeindegebiet umfasst 7,29 km².

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort gehörte ab 1661 zu Frankreich und war zwischen 1871 und 1918 als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen eine Gemeinde des Deutschen Reiches. Nach dem Versailler Vertrag fiel Solgen erneut an Frankreich und unterstand während der deutschen Besatzungszeit von 1940-1944 der deutschen Zivilverwaltung des Reichsgaus Westmark.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 284 257 315 498 881 993 1076

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Der süddeutsche Architekt Paul Bonatz wurde in Solgne geboren.