Solnetschnogorsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Solnetschnogorsk
Солнечногорск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Zentralrussland
Oblast Moskau
Rajon Solnetschnogorsk
Bürgermeister Wladimir Nesterow
Gegründet 1928
Stadt seit 1938
Fläche 11 km²
Bevölkerung 52.944 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 4813 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 195 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 49626
Postleitzahl 14150x
Kfz-Kennzeichen 50, 90, 150, 190, 750
OKATO 46 252 501
Website adm.solnet.ru
Geographische Lage
Koordinaten 56° 11′ N, 36° 59′ O56.18333333333336.983333333333195Koordinaten: 56° 11′ 0″ N, 36° 59′ 0″ O
Solnetschnogorsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Solnetschnogorsk (Oblast Moskau)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Moskau
Liste der Städte in Russland

Solnetschnogorsk (russisch Солнечного́рск) ist eine Stadt in Russland mit 52.944 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1] Sie liegt in der Oblast Moskau an der Fernstraße M10 sowie der Bahnstrecke Sankt Petersburg–Moskau, rund 65 km nordwestlich von Moskau entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Innenstadt von Solnetschnogorsk
Promenade am Seeufer

Solnetschnogorsk ging aus dem Dorf namens Solnetschnaja Gora – zu deutsch Sonnenberg – hervor, das an der Stelle der heutigen Stadt seit dem frühen 18. Jahrhundert bestanden hatte. 1851 entstand bei der Verlegung der Bahnstrecke Sankt Petersburg–Moskau in der unmittelbaren Nachbarschaft des Dorfes zusätzlich die Siedlung Podsolnetschny. Die beiden Orte wurden 1928 zu der Siedlung Solnetschnogorski zusammengelegt, die 1938 zu einer Stadt wurde und seitdem den Namen Solnetschnogorsk trägt.

Aufgrund der landschaftlich attraktiven Lage der Stadt – in der Nähe befindet sich der 7 km² große Senesch-See – gilt die Umgebung von Solnetschnogorsk als beliebtes Naherholungsgebiet im Moskauer Großraum. Der See war in den 1820er-Jahren beim Bau eines Kanals zwischen den Flüssen Sestra und Istra künstlich gestaut worden und wird bis heute zum Baden und Windsurfen genutzt. In der Stadt selbst gibt es ein paar Industriebetriebe, darunter eine Metallverarbeitungsfabrik und einige Nahrungsmittelbetriebe.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 13.548
1959 24.214
1970 33.482
1979 47.957
1989 55.554
2002 58.374
2010 52.944

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Christus-Kirche (1759)
  • Ehemaliges Krankenhausgebäude (1879)
  • Alexander-Blok-Museum bei Solnetschnogorsk

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Solnetschnogorsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien