Solvayhütte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

p2

Solvayhütte
SAC-Hütte
Die Solvayhütte
Die Solvayhütte
Gebirgsgruppe Walliser Alpen
Geographische Lage 617392 / 9191845.9786111111117.66305555555564003Koordinaten: 45° 58′ 43″ N, 7° 39′ 47″ O; CH1903: 617392 / 91918
Höhenlage 4'003 m ü. M.
Solvayhütte (Wallis)
Solvayhütte
Besitzer SAC
Erbaut 1915
Hüttentyp Hütte
Beherbergung 10 Schlafplätze

Die Solvayhütte ist eine Schutzhütte am Matterhorn bei Zermatt in den Walliser Alpen. Sie liegt am meist begangenen Anstiegsweg, dem Hörnligrat, dem Nordostgrat des Matterhorns. Die 1915 erbaute, Solvay-Unterkunft genannte Hütte liegt auf 4003 m und wird vom Schweizer Alpen-Club (SAC) betrieben. Sie bietet 10 Schlafplätze und ist mit einem Funktelefon ausgerüstet.[1][2][3] Ihren Namen trägt die Hütte nach dem Stifter Ernest Solvay, einem belgischen Chemiker und Industriellen.[4]

Die Hütte ist nur als Notunterkunft zu benutzen, was schon lange gilt: Die Unterkunft kann für die Nacht nur im Abstieg benützt werden und nur im Notfall, hiess es im Hüttenbuch des SAC im Jahre 1931, und weiter: Der Hüttenwart der Hörnlihütte ist befugt, eine Busse von Fr. 10.- pro Person zu erheben, welche ohne genügenden Grund die Nacht im Refuge Solvay zubringt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. zermattportal.de: Solvayhütte. Abgerufen am 14. Juli 2010.
  2. vs-wallis.ch: Solvayhütte. Abgerufen am 14. Juli 2010.
  3. alpenverein.at: Matterhorn-Besteigung (Hörnligrat; 4478 m). Abgerufen am 14. Juli 2010.
  4. Bericht in der Neuen Zürcher Zeitung vom 27. August 2010