Someday (Mariah-Carey-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Someday
Mariah Carey
Veröffentlichung 13. Dezember 1990
Länge 4:07
Genre(s) Pop, Contemporary R&B, New Jack Swing
Autor(en) Mariah Carey, Ben Margulies
Musik Ric Wake
Album Mariah Carey

Someday ist ein Lied der US-amerikanischen Sängerin Mariah Carey. Es wurde von Carey und Ben Margulies geschrieben und von Ric Wake produziert. Es wurde am 13. Dezember 1990 als dritte Single aus ihrem Debütalbum Mariah Carey veröffentlicht. Die Single erreichte Platz 1 der Billboard Hot 100.

Musikalisch enthält das Lied Einflüsse aus R&B-Pop und New Jack Swing.

Someday gewann in den Vereinigten Staaten wieder einen BMI Pop Award.

Hintergrund[Bearbeiten]

Someday war eines von fünf Liedern auf der Demoaufnahme, welche Brenda K. Starr Sony-Chef Tommy Mottola übergab, was schließlich dazu führte, dass Mariah Carey einen Plattenvertrag bekam. Sony nahm einige Veränderungen an den Demoaufnahmen vor; die Horn-Melodien wurden durch Elektrische Gitarren ersetzt und das Ende des Liedes wurde um 8 Sekunden gekürzt. Carey und Margulies mussten die Veränderungen an der Aufnahme akzeptieren und Carey sang das Lied nach einigen Bedenken doch ein. Trotzdem war Carey nach dem Einsingen der neuen Aufnahme unglücklich, da die Aufnahme, laut ihr, zu sehr verändert wurde und dadurch an Qualität verloren hatte.

Musikvideo[Bearbeiten]

Die Regie zum Musikvideo führte Larry Jordan, es wurde in der Bayonne High School in Bayonne, New Jersey gedreht und zeigt einen Jungen, welcher ein Mädchen schlecht behandelt und missbraucht und sie nun wieder in seinem Leben zurückhaben will. In einer Szene tauchen Hip Hop Breakdancer im Video auf, welche mit Mariah Carey tanzen. Dort sieht man auch den Schlagzeuger Larry Wright, welcher im Video verschiedene Gegenstände als Schlagzeug nutzt. Es wurde noch ein zweites, längeres Musikvideo aufgenommen, dieses wurde jedoch nie veröffentlicht.

Charts[Bearbeiten]

Someday erreichte nach acht Wochen Platz 1 der Billboard Hot 100 und wurde Careys dritter Nummer-eins-Hit in den Vereinigten Staaten. Es war, vom 3. März bis zum 16. März 1991, zwei Wochen auf Platz 1 der Billboard Hot 100. Es löste seinerzeit Whitney Houstons All the Man That I Need von der Spitze ab und wurde selbst von Timmy Ts One More Try abgelöst. Someday erreichte in den Jahrescharts 1991 Platz 13 in den USA. Die Recording Industry Association of America zeichnete das Lied mit Gold aus.

Platzierungen[Bearbeiten]

Chart (1991) Höchstposition
UK Singles Chart[1] 38
U.S. Billboard Hot 100[2] 1

Jahrescharts[Bearbeiten]

Jahrescharts (1991) Position
U.S. Billboard Hot 100[3] 13

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Land Auszeichnung
Vereinigte Staaten (RIAA) Gold[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. UK Singles Chart
  2. Artist Chart History - Mariah Carey (Version vom 4. April 2008 im Internet Archive)
  3. Billboard Top 100 - 1991. Abgerufen am 15. September 2009.
  4. Gold & Platinum > Search Results. Recording Industry Association of America. Abgerufen am 25. Januar 2010.