Sommelier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Sommelier mit Schürze bei der optischen Beurteilung des Weines, an der Halskette hängt ein Tastevin (Probierschale)
Handwerkszeug des Sommeliers, das Sommeliermesser

Ein Sommelier (französisch ‚Weinkellner‘, weibliche Form: Sommelière[1]) arbeitet entweder in einem Restaurant und berät die Gäste und den Inhaber über das Weinangebot des Hauses oder er ist beratend im Weinhandel tätig. Im Restaurant empfiehlt er den Gästen passende Weine zu ihren Speisen. Er ist auch verantwortlich für den Aufbau, die Bestellung, Lagerung und den Lagerbestand des Weinsortimentes und entscheidet, wann welcher Wein nach der Reifung verkauft werden kann. In Restaurants mit einem umfangreichen und hochwertigen Weinkeller trägt der Sommelier die Verantwortung für einen hohen Bestandswert der gelagerten Weine.

Commis Sommelier ist eine Bezeichnung für junge Restaurantmitarbeiter, die sich verstärkt der Weinempfehlung im Restaurant widmen. In den USA ist die Bezeichnung Master-Sommelier gängig.

Begriffsgeschichte[Bearbeiten]

Der Ursprung des Begriffs liegt im griechischen Wort sagma (altgriechisch σάγμα ‚Packsattel‘, zu sattō ‚packen‘)[2], das in derselben Bedeutung ins Lateinische entlehnt wurde und im Französischen zu somme wurde. Das Wort sommelier bezeichnete im 13. Jahrhundert den Säumer, also den Führer der Saumtiere. Im 14. Jahrhundert wurde der mit Verwahrung und Transport des Gepäcks zuständige Angestellte so bezeichnet. Ab dem 17. Jahrhundert findet man den Begriff erstmals als Bezeichnung für den im Haushalt für die Ausgaben für Wein zuständigen Angestellten, ab 1812 auch als Berufsbezeichnung in der Gastronomie.[1]

Ausbildung[Bearbeiten]

Der Titel Sommelier ist nicht geschützt. Deshalb darf sich auch eine geschulte Servicekraft im normalen Restaurantbetrieb als Sommelier bezeichnen.

Geprüfter Sommelier (IHK): Es handelt sich um einen öffentlich-rechtlich anerkannten Abschluss, der vor einer IHK abgelegt wird.[3]

Weitere Sommeliers[Bearbeiten]

Die vergleichbare Tätigkeit in Bezug auf andere Getränke und Speisen wird seit dem späten 20. Jahrhundert ebenfalls als Sommelier bezeichnet, so gibt es auch den Bier-Sommelier[4], den Whisky-Sommelier, den Käse-Sommelier[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag beim französischen Centre National de Ressources Textuelles et Lexicales
  2. Henry George Liddell, Robert Scott: A Greek-English Lexicon, Oxford (Clarendon Press) 1940 (Eintrag online)
  3. Geprüfter Sommelier (IHK) (PDF; 30 kB)
  4. Website des Verbands der Bier-Sommeliere
  5. Ausbildungsbeschreibung auf den Seiten des bayerischen Landwirtschaftsministeriums

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sommeliers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Sommelier – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen