Sommer-Universiade 2013/Wasserspringen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der FISU
Wasserspringen

Bei der Sommer-Universiade 2013 in Kasan, Russland wurden vom 5. bis 12. Juli 2013 insgesamt zwölf Wettbewerbe im Wasserspringen ausgetragen, jeweils sechs für Männer und Frauen.

Die chinesischen Athleten belegten mit 18 von 18 möglichen Medaillen erneut Platz eins im Medaillenspiegel, jedoch gingen vier der zwölf Titel nicht an China. Drei Titel gingen an Gastgeber Russland, einer an Australien. Insgesamt gewannen Athleten aus fünf unterschiedlichen Nationen Medaillen.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Insgesamt nahmen 89 Wasserspringer an den Wettbewerben teil, 44 Männer und 45 Frauen. Es waren 22 verschiedene Nationen vertreten.

Teilnehmende Nationen mit Anzahl der Athleten (Männer/Frauen)
AustralienAustralien Australien (1/4)
BrasilienBrasilien Brasilien (2/2)
China VolksrepublikChina Volksrepublik China (6/6)
DeutschlandDeutschland Deutschland (3/1)
FinnlandFinnland Finnland (0/2)
FrankreichFrankreich Frankreich (1/1)
IndienIndien Indien (0/2)
IsraelIsrael Israel (0/1)
ItalienItalien Italien (1/0)
JapanJapan Japan (1/0)
KanadaKanada Kanada (1/0)
LettlandLettland Lettland (0/1)
MacauMacao Macao (0/1)
MalaysiaMalaysia Malaysia (3/3)
MexikoMexiko Mexiko (5/3)
NorwegenNorwegen Norwegen (3/1)
OsterreichÖsterreich Österreich (1/0)
PolenPolen Polen (2/1)
RusslandRussland Russland (7/7)
SpanienSpanien Spanien (0/1)
Korea SudSüdkorea Südkorea (2/1)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten (5/7)

Ergebnisse[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

1-Meter-Kunstspringen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Lin Jin China VolksrepublikChina Volksrepublik China 429,05
2 Qin Tian China VolksrepublikChina Volksrepublik China 417,85
3 Evgenii Novoselov RusslandRussland Russland 401,05
4 Rommel Pacheco MexikoMexiko Mexiko 399,30
5 Andrzej Rzeszutek PolenPolen Polen 395,10
6 Constantin Blaha OsterreichÖsterreich Österreich 391,55
7 Sergey Nazin RusslandRussland Russland 378,00
8 Harry Jones Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 363,85

Vorkampf und Halbfinale fanden am 6. Juli statt, das Finale am 8. Juli.

DeutschlandDeutschland Philipp Becker erreichte mit 316,45 Punkten im Vorkampf Rang 15.

3-Meter-Kunstspringen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Jewgeni Kusnezow RusslandRussland Russland 496,15
2 Lin Jin China VolksrepublikChina Volksrepublik China 488,90
3 Qin Tian China VolksrepublikChina Volksrepublik China 482,20
4 Yahel Castillo MexikoMexiko Mexiko 466,40
5 Rommel Pacheco MexikoMexiko Mexiko 465,55
6 Ilja Sacharow RusslandRussland Russland 460,15
7 Constantin Blaha OsterreichÖsterreich Österreich 422,05
8 Yi Wei Chew MalaysiaMalaysia Malaysia 418,75
9 Andrzej Rzeszutek PolenPolen Polen 412,70
10 Philipp Becker DeutschlandDeutschland Deutschland 377,45
11 Andreas Nader Billi ItalienItalien Italien 368,55
12 Espen Valheim NorwegenNorwegen Norwegen 365,30

Der Vorkampf fand am 5. Juli statt, Halbfinale und Finale am 7. Juli.

10-Meter-Turmspringen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Punkte
1 Huo Liang China VolksrepublikChina Volksrepublik China 531,25
2 Wu Jun China VolksrepublikChina Volksrepublik China 520,40
3 Wiktor Minibajew RusslandRussland Russland 519,00
4 Germán Sánchez MexikoMexiko Mexiko 514,00
5 Iván García MexikoMexiko Mexiko 478,75
6 Sergey Nazin RusslandRussland Russland 478,45
7 Park Ji-ho Korea SudSüdkorea Südkorea 399,40
8 Tze Liang Ooi MalaysiaMalaysia Malaysia 381,00
9 Florian Fandler DeutschlandDeutschland Deutschland 353,65
10 Espen Valheim NorwegenNorwegen Norwegen 347,55
11 Christian Picker DeutschlandDeutschland Deutschland 322,90
12 Casey Johnson Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 286,70

Der Vorkampf fand am 9. Juli statt, Halbfinale und Finale am 10. Juli.

3-Meter-Synchronspringen[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Punkte
1 Jewgeni Kusnezow
Ilja Sacharow
RusslandRussland Russland 479,34
2 Lin Jin
Luo Yutong
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 458,34
3 Yahel Castillo
Alejandro Islas
MexikoMexiko Mexiko 426,78
4 Samuel Dorman
Zachary Nees
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 390,06
5 Ahmad Amsyar Azman
Tze Liang Ooi
MalaysiaMalaysia Malaysia 378,51
6 Kim Jin-yong
Park Ji-ho
Korea SudSüdkorea Südkorea 357,75
7 Espen Valheim
Eirik Valheim
NorwegenNorwegen Norwegen 354,81
8 Ian Matos
Luiz Outerelo
BrasilienBrasilien Brasilien 347,40

Das Finale fand am 12. Juli statt.

10-Meter-Synchronspringen[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Punkte
1 Huo Liang
Ying Hong
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 433,83
2 Artem Chesakov
Wiktor Minibajew
RusslandRussland Russland 421,71
3 Iván García
Germán Sánchez
MexikoMexiko Mexiko 416,85
4 Kim Jin-yong
Park Ji-ho
Korea SudSüdkorea Südkorea 389,70
5 Florian Fandler
Christian Picker
DeutschlandDeutschland Deutschland 352,17
6 Casey Johnson
Conor Murphy
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 334,08

Das Finale fand am 11. Juli statt.

Team[Bearbeiten]

Platz Athleten Land Punkte
1 Huo Liang
Lin Jin
Luo Yutong
Qin Tian
Wu Jun
Ying Hong
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 3563,72
2 Artem Chesakov
Juri Kunakow
Jewgeni Kusnezow
Wiktor Minibajew
Sergey Nazin
Evgenii Novoselov
Ilja Sacharow
RusslandRussland Russland 3521,20
3 Yahel Castillo
Iván García
Alejandro Islas
Rommel Pacheco
Germán Sánchez
MexikoMexiko Mexiko 3410,88
4 Kim Jin-yong
Park Ji-ho
Korea SudSüdkorea Südkorea 2683,25
5 Samuel Dorman
Casey Johnson
Harry Jones
Conor Murphy
Zachary Nees
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2673,34
6 Ahmad Amsyar Azman
Yi Wei Chew
Tze Liang Ooi
MalaysiaMalaysia Malaysia 2145,61
7 Amund Gismervik
Eirik Valheim
Espen Valheim
NorwegenNorwegen Norwegen 1734,81
8 Philipp Becker
Florian Fandler
Christian Picker
DeutschlandDeutschland Deutschland 1686,97
9 Adrian Gierga
Andrzej Rzeszutek
PolenPolen Polen 1277,50
10 Constantin Blaha OsterreichÖsterreich Österreich 0733,25

Für die Teamwertung zählten die zwei besten Ergebnisse jeder Mannschaft in den Vorkämpfen im 1-Meter- und 3-Meter-Kunstspringen sowie im 10-Meter-Turmspringen. Hinzu kamen die Finalergebnisse im 3-Meter- und 10-Meter-Synchronspringen. Die Wertung bestand somit aus acht Einzelergebnissen und die Gesamtwertung stand nach dem letzten Wettkampf am 12. Juli fest.

Frauen[Bearbeiten]

1-Meter-Kunstspringen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Samantha Mills AustralienAustralien Australien 281,40
2 Jia Dongjin China VolksrepublikChina Volksrepublik China 277,75
3 Wang Liting China VolksrepublikChina Volksrepublik China 271,45
4 Paola Espinosa MexikoMexiko Mexiko 267,70
5 Samantha Pickens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 263,90
6 Fan Esther Qin AustralienAustralien Australien 251,10
7 Choi Sut Ian MacauMacao Macao 246,80
8 Svetlana Philippova RusslandRussland Russland 235,30

Vorkampf und Halbfinale fanden am 5. Juli statt, das Finale am 7. Juli.

3-Meter-Kunstspringen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Zheng Shuangxue China VolksrepublikChina Volksrepublik China 329,25
2 Jia Dongjin China VolksrepublikChina Volksrepublik China 312,75
3 Arantxa Chávez MexikoMexiko Mexiko 304,85
4 Diana Chaplieva RusslandRussland Russland 296,70
5 Fan Esther Qin AustralienAustralien Australien 282,55
6 Paola Espinosa MexikoMexiko Mexiko 270,80
7 Samantha Mills AustralienAustralien Australien 266,45
8 Mariia Smirnova Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 246,30
9 Samantha Pickens Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 227,70
10 Laura Ryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 223,75
11 Lai Pui Yee Jasmine MalaysiaMalaysia Malaysia 216,40
12 Kim Na-mi Korea SudSüdkorea Südkorea 175,75

Vorkampf und Halbfinale fanden am 9. Juli statt, das Finale am 10. Juli.

DeutschlandDeutschland Felicitas Lenz erreichte mit 230,00 Punkten im Halbfinale Rang 14.

10-Meter-Turmspringen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Punkte
1 Julija Koltunowa RusslandRussland Russland 347,35
2 Xia Yuhua China VolksrepublikChina Volksrepublik China 335,75
3 Chen Ni China VolksrepublikChina Volksrepublik China 312,45
4 Paola Espinosa MexikoMexiko Mexiko 308,90
5 Laura Ryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 292,00
6 Katrina Young Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 289,25
7 Felicitas Lenz DeutschlandDeutschland Deutschland 281,25
8 Marisa Díaz MexikoMexiko Mexiko 276,10
9 Elina Ridel RusslandRussland Russland 270,60
10 Jocelyn Burnett AustralienAustralien Australien 269,60
11 Traisy Vivien Anak Tukiet MalaysiaMalaysia Malaysia 269,00
12 Iira Laatunen FinnlandFinnland Finnland 257,40

Vorkampf, Halbfinale und Finale fanden am 8. Juli statt.

3-Meter-Synchronspringen[Bearbeiten]

Platz Athletinnen Land Punkte
1 Chen Ye
Zheng Shuangxue
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 314,40
2 Samantha Mills
Fan Esther Qin
AustralienAustralien Australien 291,60
3 Meghan Houston
Laura Ryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 270,00
4 Diana Chaplieva
Mariia Smirnova
RusslandRussland Russland 268,50
5 Arantxa Chávez
Paola Espinosa
MexikoMexiko Mexiko 257,10
6 Lai Pui Yee Jasmine
Ling Kar Kam
MalaysiaMalaysia Malaysia 248,01
7 Natali Cruz
Nicoli Cruz
BrasilienBrasilien Brasilien 235,62
8 Taina Karvonen
Iira Laatunen
FinnlandFinnland Finnland 233,43

Das Finale fand am 11. Juli statt.

10-Meter-Synchronspringen[Bearbeiten]

Platz Athletinnen Land Punkte
1 Chen Ni
Xia Yuhua
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 325,32
2 Natalja Gontscharowa
Julija Koltunowa
RusslandRussland Russland 307,62
3 Marisa Díaz
Paola Espinosa
MexikoMexiko Mexiko 283,77
4 Sarah McCrady
Mackenzie Tweardy
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 266,16
5 Natali Cruz
Nicoli Cruz
BrasilienBrasilien Brasilien 260,19
6 Lai Pui Yee Jasmine
Ling Kar Kam
MalaysiaMalaysia Malaysia 224,61

Das Finale fand am 12. Juli statt.

Team[Bearbeiten]

Platz Athletinnen Land Punkte
1 Chen Ni
Chen Ye
Jia Dongjin
Wang Liting
Xia Yuhua
Zheng Shuangxue
China VolksrepublikChina Volksrepublik China 2437,97
2 Loren Figueroa
Meghan Houston
Sarah McCrady
Samantha Pickens
Laura Ryan
Mackenzie Tweardy
Katrina Young
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 2109,91
3 Arantxa Chávez
Marisa Díaz
Paola Espinosa
MexikoMexiko Mexiko 2095,97
4 Nadeschda Baschina
Diana Chaplieva
Natalja Gontscharowa
Julija Koltunowa
Svetlana Philippova
Elina Ridel
Mariia Smirnova
RusslandRussland Russland 1930,07
5 Jocelyn Burnett
Samantha Mills
Fan Esther Qin
Hannah Thek
AustralienAustralien Australien 1549,00
6 Lai Pui Yee Jasmine
Ling Kar Kam
Traisy Vivien Anak Tukiet
MalaysiaMalaysia Malaysia 1152,57
7 Taina Karvonen
Iira Laatunen
FinnlandFinnland Finnland 1083,08
8 Felicitas Lenz DeutschlandDeutschland Deutschland 0523,30
9 Natali Cruz
Nicoli Cruz
BrasilienBrasilien Brasilien 0495,81
10 Choi Sut Ian MacauMacao Macao 0475,15

Für die Teamwertung zählten die zwei besten Ergebnisse jeder Mannschaft in den Vorkämpfen im 1-Meter- und 3-Meter-Kunstspringen sowie im 10-Meter-Turmspringen. Hinzu kamen die Finalergebnisse im 3-Meter- und 10-Meter-Synchronspringen. Die Wertung bestand somit aus acht Einzelergebnissen und die Gesamtwertung stand nach dem letzten Wettkampf am 12. Juli fest.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 China VolksrepublikChina Volksrepublik China 8 7 3 18
2 RusslandRussland Russland 3 3 2 8
3 AustralienAustralien Australien 1 1 2
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 1 2
5 MexikoMexiko Mexiko 6 6
Gesamt 12 12 12 36

Weblinks[Bearbeiten]