Songnim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Songnim-si
Koreanisches Alphabet: 송림시
Chinesische Schriftzeichen: 松林市
Revidierte Romanisierung: Songnim-si
McCune-Reischauer: Songnim-si
Basisdaten
Provinz: Hwanghae-pukto
Koordinaten: 38° 44′ N, 125° 38′ O38.73362125.639801Koordinaten: 38° 44′ N, 125° 38′ O
Einwohner: 128.831 (Stand:  2008[1])
Gliederung: 1 ŭp, 5 rodongjagu, 15 ri
Karte
Songnim-si (Nordkorea)
Songnim-si
Songnim-si
Songnim-si auf der Karte von Nordkorea.

Songnim (kor. 송림) ist eine Hafenstadt in Nordkorea mit 128.831 Einwohnern. Sie befindet sich in der Provinz Hwanghae-pukto am Fluss Taedong und ist ein Zentrum der Stahlindustrie.

Geschichte[Bearbeiten]

Vor der Gründung einer Eisengießerei 1916 war Songnim ein kleines Küstendorf. Durch die sich entwickelnde Stahlindustrie wuchs es schnell zur Stadt. Während der japanischen Herrschaft über Korea wurde die Stadt Kyŏmip'o (겸이포, 兼二浦) genannt und während des Koreakriegs komplett zerbombt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2008 Census of Population of DPR Korea (PDF-Datei; 1,4 MB), Central Bureau of Statistics, S. 21 Songrim City (englisch).
  2. Songnim in der Encyclopædia Britannica. Abgerufen am 25. April 2013 (englisch).