Sonnenfinsternis vom 30. April 2022

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnenfinsternis vom 30. April 2022
Verlauf des Halbschattens auf der Erdoberfläche
Verlauf des Halbschattens auf der Erdoberfläche
Klassifikation
Typ Partiell
Gebiet Südöstlicher Pazifik, südliches Südamerika
Saros-Zyklus 119 (66 von 71)
Gamma-Wert −1,190
Größte Verfinsterung
Ort Südlicher Ozean
Lage 62° 6′ S, 71° 30′ W-62.1-71.5Koordinaten: 62° 6′ 0″ S, 71° 30′ 0″ W
Zeitpunkt 30. April 2022 20:41:20  UT
JD: 2459700.362037
Größe 0,6389

Bei der Sonnenfinsternis vom 30. April 2022 handelt es sich um eine rein partielle Finsternis, die Erde wird also nur vom Halbschatten des Mondes getroffen. Die Finsternis wird sich fast ausschließlich über dem Südlichen Ozean abspielen. In Chile und im Südwesten Argentiniens kann die Finsternis in den Abendstunden beobachtet werden. Im Süden Patagoniens wird etwas mehr als die Hälfte der Sonne vom Mond verdeckt sein, wenn das Wetter eine Beobachtung der Finsternis möglich machen sollte.

Die Finsternis ist die 66. des 71 Finsternisse umfassenden Saros-Zyklus. Die folgenden fünf Finsternisse dieses Zyklus werden auch rein partiell sein, sie werden noch weiter südlich stattfinden und das Sichtbarkeitsgebiet wird noch kleiner sein als bei dieser Finsternis.

Weblinks[Bearbeiten]