Sonnenfinsternis vom 9. März 2016

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnenfinsternis vom 9. März 2016
Solar eclipse animate (2016-Mar-09).GIF
Klassifikation
Typ Total
Gebiet Ostasien, Australien, Pazifik
Total: Sumatra, Borneo, Sulawesi, Pazifik
Saros-Zyklus 130 (52 von 73)
Gamma-Wert 0,2604
Größte Verfinsterung
Dauer 4 Minuten 10 Sekunden
Ort Nordpazifik
Lage 10° 7′ N, 148° 48′ O10.118333333333148.8Koordinaten: 10° 7′ 6″ N, 148° 48′ 0″ O
Zeitpunkt 9. März 2016 01:57:10  UT
JD: 2457456.5813657
Größe 1,0450

Die totale Sonnenfinsternis vom 9. März 2016 wird im Wesentlichen über dem Pazifischen Ozean sichtbar sein. Die Totalität kann in Indonesien und Mikronesien beobachtet werden, in ihrer partiellen Phase kann die Finsternis in China, Indien, Südostasien, Nordaustralien und Alaska verfolgt werden.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Kernschatten erreicht die Erde erstmals im Indischen Ozean. Die Totalität beträgt bereits fast zwei Minuten, wenn der Schattenpfad erstmals das Festland auf den Indonesien vorgelagerten Inseln Pagai Utara (Nordpagai) und Pagai Selatan (Südpagai) erreicht. Im Anschluss daran überquert der Schattenpfad den Süden Sumatras, wobei in Palembang eine Totalität von genau zwei Minuten zu beobachten ist. Dann überstreicht der Kernschatten die Javasee und auch die Insel Belitung und erreicht die indonesischen Inseln Borneo und Sulawesi. Halmahera ist die letzte Insel des Indonesischen Archipel, die vom Kernschatten überstrichen wird, bevor der Finsternispfad nordostwärts den Pazifik überquert. Auf Halmahera dauert die Totalität bereits mehr als drei Minuten.

Der Finsternispfad zieht 1000 Kilometer nördlich an Hawaii vorbei, wobei von dort eine Bedeckung von 62 Prozent zu sehen ist, die untergehende Sonne steht dabei noch 12 Grad über dem Horizont.

Wetteraussichten[Bearbeiten]

Da Sumatra und Borneo tropisches Klima aufweisen, besteht dort im März nur eine Wahrscheinlichkeit von zehn Prozent, dass die Finsternis beobachtbar sein wird. Nur wenig besser sind die Aussichten in Sulawesi.

Literatur[Bearbeiten]

  • Wolfgang Held: Sonnen- und Mondfinsternisse und die wichtigsten astronomischen Konstellationen bis 2017. Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2005, ISBN 3-7725-2231-9.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sonnenfinsternis vom 9. März 2016 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien