Sonnenklar.TV

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sonnenklar.TV
Senderlogo
Sonnenklar.TV
Allgemeine Informationen
Empfang: DVB-C, DVB-S, DVB-S2, IPTV
Eigentümer: Euvia Travel GmbH
Geschäftsführer: Andreas Eickelkamp
Sendebeginn: 1. März 2003
Rechtsform: Privatrechtlich
Programmtyp: Teleshopping[1]
Website: www.sonnenklar.tv
Liste von Fernsehsendern

sonnenklar.TV ist ein deutscher Privatsender mit Sitz in München (seit Juni 2010, vorher Ludwigsburg). Das Programm besteht zum Großteil (von 5 bis 23 Uhr) aus Verkaufssendungen für Urlaubsreisen. Produziert wird sonnenklar.TV von der Euvía Travel GmbH. Im Geschäftsjahr 2013/14 erzielte sonnenklar einen Umsatz von 229,6 Millionen Euro.

Programm und Angebot[Bearbeiten]

Die Livestrecke von sonnenklar.TV beträgt ca. 60 Stunden pro Woche: Das Programm ist auf dem eigenen Kanal 24 Stunden täglich via Kabel und Satellit zu empfangen und wird zusätzlich als Livestream im Internet angeboten. Das Angebot reicht von Pauschalreisen über Rundreisen, Städtereisen, Event- und Musicalreisen, Wellness- und Kurreisen, Kreuzfahrten, Selbstfahrerreisen, Skireisen, Mietwagen- und Camperangebote, Sprachreisen bis hin zu Last-Minute-Reisen sowie Linien- und Charterflügen. Seit 2006 gibt es bei Sonnenklar.TV eine so genannte „Multi Channel“-Strategie, bei der die Reisen nicht nur über TV, Internet und Call Center angeboten werden, sondern auch in Reisebüros der Marke Sonnenklar.TV. Diese finden sich an über 200 Standorten in ganz Deutschland und werden von der Touristik Vertriebsgesellschaft mbH (TVG), einer weiteren Tochter von FTI, betreut.

Reichweite[Bearbeiten]

Die technische Reichweite liegt bei circa 32,3 Millionen Fernsehhaushalten. sonnenklar.TV erreicht Fernsehhaushalte über Satellit, über Astra 1 H, 19,2° Ost und in den Bundesländern Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Hessen sowie in den Städten München, Berlin und Hamburg über KabelBW, Kabel Deutschland oder Unitymedia. Seit dem 1. Dezember 2011 ist der Sender über die IPTV-Plattform Telekom Entertain zu empfangen. Seit 1. September 2011 hat der Sender die unverschlüsselte HD-Ausstrahlung (Auflösung 1280x1080) via Astra (Sat) begonnen. Dort wird allerdings nur das SD-Signal hochskaliert. Zusätzliche Programmfenster bei privaten Fernsehsendern wie TV Berlin und Potsdam.TV erweitern die Reichweite. Seit Januar 2011 räumt der Nachrichtensender N24 einen eigenen Sendeplatz für den Reiseshoppingsender sonnenklar.TV ein. Auch im Internet ist das Programm von Mo-Fr; 13-17 Uhr und Sa, So von 12-16 Uhr bei Family.TV oder unter www.sonnenklar.de rund um die Uhr als Livestream abrufbar. Dort können Interessierte zusätzlich auf Europas größte Datenbank mit touristischen Videofilmen zugreifen.

Geschichte[Bearbeiten]

  • Januar 2001: Auf tm3 (heute 9Live) startet die Reiseshow urlaubsreif, die im selben Jahr noch in sonnenklar umbenannt wird.
  • März 2003: sonnenklar.TV startet in Ludwigsburg als eigenständiger Sender. Er sendete 24 Stunden analog über Satellit, 24 Stunden digital im Premiere-Angebot sowie in verschiedenen Programmfenstern.
  • August 2003: sonnenklar.TV wird in das analoge Kabelnetz in Baden-Württemberg und im Saarland eingespeist. Der Sender ist mittlerweile auch über Astra digital zu empfangen und hat ein Programmfenster bei 9Live.
  • Oktober 2005: Das Münchner Touristikunternehmen BigXtra Touristik GmbH kauft sonnenklar.TV von der ProSiebenSat.1 Media AG.
  • März 2006: Start des 24-Stunden-Live-Streamings unter www.sonnenklar.tv.
  • April 2006: Operative Zusammenführung der BigXtra Touristik GmbH und der Frosch Touristik GmbH (FTI) unter dem Dach von FTI.
  • September 2006: sonnenklar.TV wird Marke für Reisebüros: Eröffnung des ersten sonnenklar.TV Reisebüros in München.
  • Januar 2007: Am 21. Januar erzielt sonnenklar.TV den bisher höchsten Tagesumsatz von 2,15 Millionen Euro.
  • März 2007: sonnenklar.TV verleiht erstmals auf der ITB den Award „Goldene Sonne“ für das beliebteste Produkt aus dem Portfolio des Senders.
  • Juli 2007: Durch die Übernahme des Sendebetriebs vom bisherigen externen Dienstleister baut sonnenklar.TV den Standort Ludwigsburg weiter aus. Insgesamt entstehen rund 30 neue Arbeitsplätze.
  • Oktober 2007: Das Franchisesystem sonnenklar.TV Reisebüro legt mit rund 70 Agenturen nach dem ersten Jahr eine erfolgreiche Bilanz vor.
  • Dezember 2007: Die Euvía Travel GmbH wird als Tochtergesellschaft in die FTI GROUP integriert.
  • August 2008: In einem Ranking der Marketing- und Medien-Zeitung Horizont wird sonnenklar.TV als deutsches Medienunternehmen mit den höchsten Umsatzzuwächsen aufgeführt.
  • September 2008: Die 200. Agentur der Marke sonnenklar.TV Reisebüro eröffnet in Halle/Saale.
  • Oktober 2008: sonnenklar.TV begrüßt den fünfmillionsten Kunden
  • Mai 2009: Nach einem Komplett-Umbau des Studios geht sonnenklar.TV mit neuem Gesicht auf Sendung.
  • März 2010: Die bekannten TV-Gesichter Stephanie Frohmann und Ulli Potofski erweitern das Moderatoren-Team von sonnenklar.TV.
  • Juni 2010: sonnenklar.TV zieht von Ludwigsburg nach München. Das neue Studio befindet sich in der Unternehmenszentrale der FTI Group. Zum Sendestart in München am 21. Juni 2010 präsentiert der Sender mit Rosi Mittermaier, Christian Neureuther und Ricky Harris drei neue Reiseexperten.
  • Dezember 2010: sonnenklar.TV gibt zwei neue Sendefenster auf den Nachrichtenkanälen N24 und n-tv bekannt: Ab dem 1. *Januar 2011 ist das sonnenklar.TV-Programm auf N24 täglich von 19.05 bis 20.00 zu sehen. n-tv zeigt sonnenklar.TV jeden Sonntag von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr.
  • Januar 2011: Mit neuem Studiodesign und aktualisiertem Sendeschema feiert sonnenklar.TV zehnten Geburtstag. Auch die Live-Sendezeiten erhöhen sich um 50 Prozent: Der Reiseshoppingsender ist nun täglich von 9.00 Uhr bis 23.00 live on Air.
  • März 2011: sonnenklar.TV startet ein Sendefenster auf TELE 5. Ab dem 1. März 2011 ist das sonnenklar.TV-Programm auf TELE 5 täglich von 8.30 Uhr bis 9.00 Uhr zu sehen.
  • Juni 2011: Der TÜV Saarland verleiht sonnenklar.TV mit der „Preis / Leistung“ Zertifizierung und dem „Service tested“ Siegel zwei Qualitätsauszeichnungen.
  • September 2011: sonnenklar.TV HD geht auf Sendung. Das Programm in hochauflösender Qualität ist über den Satelliten ASTRA empfangbar.
  • Dezember 2011: sonnenklar.TV ist ohne Zusatzkosten über T-Home Entertain empfangbar. Die Kooperation erweitert die Reichweite von sonnenklar.TV um 1,3 Millionen Haushalte, die T-Home Entertain empfangen können. Zusätzlich wird sonnenklar zum 1. Dezember 2012 erster Premium-Partner der DeutschlandCard im TV-Segment.
  • Januar 2012: Neue Sendefenster auf TV.Berlin sowie center.TV Ruhr, Düsseldorf, Köln und Aachen erweitern die Reichweite von sonnenklar.TV
  • Juni 2012: Durch ein neues Sendefenster auf STAR TV ist sonnenklar.TV erstmalig auch in der Schweiz empfangbar.
  • September 2012: sonnenklar freut sich über die siebenmillionste Buchung seit Gründung des Reiseshoppingsenders.
  • September 2012: Die sonnenklar iPhone / iPad App wird Sieger des Travel Industry Clubs.
  • Dezember 2012: www.sonnenklar.de wird im Rahmen der Wahl "Website des Jahres" zur besten Website 2012 in der Kategorie "Freizeit und Reisen" gekürt.
  • Oktober 2013: Mit dem unter dem Namen "die Geissens" bekannte Promi-Millionärspaar Carmen und Robert Geiss gewinnt sonnenklar zwei Markenbotschafter.
  • November 2013: www.sonnenklar.de wird im Rahmen der Wahl "Website des Jahres" zur beliebtesten Website 2013 in der Kategorie "Freizeit und Reisen" gekürt.
  • Mai 2014: Der achtmillionste Urlauber bucht auf sonnenklar.TV.
  • Oktober 2014: Carmen und Robert Geiss erhalten eine eigene wöchentliche Sendung "Auf den Spuren der Geissens" auf sonnenklar.TV. Dort geben sie persönliche Reisetipps.
  • November 2014: sonnenklar verzeichnet einen Jahresumsatz von 229,6 Millionen Euro und ein Umsatzplus von 19 Prozent. Das Geschäftsjahr 2013/14 war somit das erfolgreichste in der Geschichte des Reiseshoppingsenders.
  • November 2014: Neue Sendefenster auf Family.TV erweitern die Reichweite von sonnenklar.TV.
  • Dezember 2014 : sonnenklar präsentiert sich in komplett neuem Gewand mit einem neuen Studiodesign und neu gestaltetem On-Air-Design und Verkaufsgrafiken

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag in der Datenbank der KEK

Weblinks[Bearbeiten]