Sons and Daughters of St. Lucia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sons and Daughters of St. Lucia (deutsch: Söhne und Töchter von St. Lucia) ist die Nationalhymne von St. Lucia.

Sie wurde von Charles Jesse gedichtet, die Melodie stammt von Leton Felix Thomas. Die Hymne wurde mit Beginn des Autonomiestatus 1967 angenommen. Mit der Unabhängigkeit des Landes am 22. Februar 1979 wurde sie zur Nationalhymne erklärt.

Englischer Text[Bearbeiten]

Sons and daughters of St. Lucia,
love the land that gave us birth,
land of beaches, hills and valleys,
fairest isle of all the earth.
Wheresoever you may roam,
love, oh, love your island home.
Gone the times when nations battled
for this 'Helen of the West,
gone the days when strife and discord
Dimmed her children's toil and rest.
Dawns at last a brighter day,
stretches out a glad new way.
May the good Lord bless our island,
guard her sons from woe and harm!
May our people live united,
strong in soul and strong in arm!
Justice, Truth and Charity,
our ideal for ever be!


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]