Sophie Rosentreter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sophie Rosentreter (* 19. Dezember 1975[1] in Hamburg) ist eine deutsche Fernsehmoderatorin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Sophie Rosentreter besuchte ein Hamburger Gymnasium, das sie nach der zehnten Klasse mit 16 Jahren verließ.[1] Später holte sie mit 23 Jahren das Abitur nach.

Karriere[Bearbeiten]

1992 nahm Rosentreter an dem Modelwettbewerb „Model ’92“ im Rahmen der Late-Night-Show Gottschalk Late Night von Thomas Gottschalk teil. Unter 25.000 Konkurrentinnen kam sie unter die Top 10, am Ende ging jedoch Heidi Klum als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor. In den folgenden Jahren war Rosentreter international als Model vor der Kamera und auf dem Laufsteg erfolgreich. 1998 gewann sie ein Moderatorencasting für MTV. Sie moderierte die Formate "Charts", "Hacienda", "Live" und "In Touch", wo sie mehr als 400 Interviews führte, u. a. mit Christopher Lambert, Jon Bon Jovi, Arnold Schwarzenegger, Christina Aguilera, Steven Tyler und Gwen Stefani. Im Jahr 2000 wurde sie Außenreporterin bei Big Brother.[2] 2000 machte sie Nacktaufnahmen für den Playboy und spielte die Nebenrolle Nana im Film Sass.

2004 wechselte Rosentreter hinter die Kamera und arbeitete als freischaffende Redakteurin für die Hamburger MaraMedia Film- und Fernsehproduktion und für Gruner + Jahr. Sie produzierte Beiträge unter anderem für Stern TV Reportage, Leute heute, Brisant, Explosiv – Das Magazin und das SAT1-Frühstücksfernsehen.

2010 gründete sie die Firma „Ilses weite Welt GmbH“, deren Geschäftsführerin sie heute ist. Diese unterstützt Angehörige und Betreuer von demenzkranken Menschen. [3]. Für dieses Engagement wurde Rosentreter 2012 im Musical Dome Köln mit dem Health Media Award geehrt. [4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b bz-berlin: Heute: Sophie Rosentreter, Moderatorin
  2. imdb: Sophie Rosentreter
  3. Ilses weite Welt Website
  4. Preisträger Health Media Award 2012

Weblinks[Bearbeiten]