Sophie de Ségur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sophie de Ségur

Die Comtesse Sophie de Ségur (Sophie Gräfin von Ségur) (* 1. August 1799 in St. Petersburg; † 9. Februar 1874 in Paris[1]), geboren Sofia Fjodorowna Rostoptschina (russisch Софья Фёдоровна Ростопчина), war eine französische Schriftstellerin und Tochter des russischen Generals und Ministers Fjodor Wassiljewitsch Rostoptschin.

Leben[Bearbeiten]

Sophie de Ségur zog 1817 mit ihrer Familie von Russland nach Frankreich. 1819 heiratete sie den Comte Eugène de Ségur. 1822 kaufte der Comte das Schloss Nouettes in Aube (Basse-Normandie) und Sophie de Ségur lebte dort mit ihren Kindern. 1856 begann sie Romane zu veröffentlichen.[2] 1872 verkaufte sie Nouettes und zog nach Paris.

Als Kinderbuchautorin waren die Mémoires d'un âne („Erinnerungen eines Esels“) ihr erfolgreichstes Buch. Berühmt sind auch ihre Feenmärchen (''Nouveaux Contes de fées). Auch ihr Frühwerk Les Malheurs de Sophie ist noch heute beliebt.

Werke[Bearbeiten]

François le bossu : wollen Sie mich küssen ?
  • Nouveaux Contes de fées pour les petits enfants (enthält Histoire de Blondine, de Bonne-Biche et de Beau-Minon, Le bon petit Henri, La petite souris grise und Ourson), Paris 1857
  • Les Malheurs de Sophie, Paris 1859
  • Ségur, (Sophie) Gräfin (geb. Rostopchine). Russisch und Deutsch. Nach dem Französischen. Vierte Auflage. Mit Holzschnitten von Emil Bayard. Freiburg, Herder, 1899

Werke in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Neue Feenmärchen (Nouveaux Contes de fées), Leipzig: Avox Verlag 2013, ISBN 978-3-936979-07-7 (mit 21 Illustrationen von Virginia Frances Sterrett). Übersetzt und bearbeitet von Ulrich Taschow. Enthält Blondine und der verzauberte Fliederwald, Der kleine Henri und die Pflanze des Lebens, Prinzessin Rosette und Prinz Charmant, Die böse kleine Maus, Ourson das Bärenkind.
  • Neue Feenmärchen (E-Book), Leipzig: Avox Verlag 2013, ISBN 978-3-936979-08-4.
  • Abenteuer des Esels Cadichon (Mémoires d’un âne), Leipzig: Avox Verlag 2013, ISBN 978-3-936979-11-4 (mit 52 Illustrationen von Horace Castelli). Übersetzt und frei bearbeitet von Ulrich Taschow.
  • Sophie und andere Katastrophen. Tragikomische Geschichten für aufgeweckte Kinder und Eltern (Les Malheurs de Sophie par la Comtesse de Sophie Ségur, Paris 1858), Leipzig: Avox Verlag 2013, ISBN 978-3-936979-13-8 (mit 52 Illustrationen von Horace Castelli). Übersetzt und frei bearbeitet von Ulrich Taschow.
  • Die Hühnchen/Les poulets. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Französisch. Aus dem Französischen übersetzt von Elena Moreno Sobrino. (Aus dem Roman Pauvre Blaise), Saarbrücken: Calambac Verlag 2013, ISBN 978-3-943117-72-1.
  • Die Rache eines Elefanten/Vengeance d'un éléphant. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Französisch. Aus dem Französischen übersetzt von Elena Moreno Sobrino. (Aus dem Roman Pauvre Blaise), Saarbrücken: Calambac Verlag 2013, ISBN 978-3-943117-75-2.
  • Das Rotkehlchen/Le rouge-gorge. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Französisch. Aus dem Französischen übersetzt von Elena Moreno Sobrino. (Aus dem Roman Les petites filles modèles), Saarbrücken, Calambac Verlag 2013, ISBN 978-3-943117-74-5.
  • Der tollwütige Hund/Le chien enragé. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Französisch. Aus dem Französischen übersetzt von Elena Moreno Sobrino. (Aus dem Roman Les petites filles modèles), Saarbrücken, Calambac Verlag 2013, ISBN 978-3-943117-73-8.

Werkausgabe[Bearbeiten]

  • Œuvre Romanesque de la Comtesse de Ségur, née Rostopchine, complet en 20 volumes. Avec illustrations. Genève, Édito Service - Jean-Jacques Pauvert, o.J.. Reproduction de l'édition de la Bibliothèque rose illustrée du XIXe siècle.

Inhalt:

  • L'Auberge de l'ange gardien,
  • La fortune de Gaspard,
  • Après la pluie le beau temps,
  • Diloy le chemineau,
  • Comédies et proverbes,
  • Le général Dourakine,
  • Les bons enfants,
  • Quel amour d'enfant,
  • Les deux nigauds,
  • Les malheurs de Sophie,
  • Nouveaux contes de fées,
  • Un bon petit diable,
  • Les petites filles modèles,
  • François le Bossu,
  • La soeur de Gribouille,
  • Mémoires d'un âne,
  • Jean qui grogne, Jean qui rit,
  • Pauvre Blaise,
  • Les vacances,
  • Le Mauvais génie.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sophie Rostopchine, Comtesse de Ségur – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die kleine Enzyklopädie, Encyclios-Verlag, Zürich, 1950, Band 2, Seite 590
  2.  Yves Lecouturier: Célèbres de Normandie. Orep Editions, 2007, ISBN 978-2-915762-13-6, S. 25. (französisch)