Sophus Jacobsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
San Giorgio Maggiore, Venedig, nach 1865
Sonnenuntergang im Wald, nach 1878

Sophus Jacobsen (* 7. September 1833 in Fredrikshald; † 13. Mai 1912 in Düsseldorf) war ein norwegischer Landschaftsmaler.

Leben[Bearbeiten]

Jacobsen lebte seit 1853 in Düsseldorf, wo er bis 1855 Schüler von Hans Fredrik Gude war. Verschiedene Studienreisen führten ihn nach Norwegen, Italien und Deutschland.

Einige in Privatbesitz befindliche Werke waren im Mai 1881 in der ständigen Ausstellung der Kunsthalle Bremen zu besichtigen.

Einige Werke wurden in den letzten Jahren bei Christie’s und Sotheby’s versteigert und erzielten dabei Preise, die umgerechnet fünfstelligen Euro-Beträgen entsprechen: Sonnenuntergang im Wald 1994 bei Sotheby’s, Grande mit einem Blick auf Santa Maria Maggiore, Venedig[1] am 30. Oktober 2002 bei Christie’s New York 31.070 USD, San Giorgio Maggiore, Venedig am 13. September 2006 bei Christie’s 12.000 GBP.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gondeln auf dem Canale
Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.