Sorel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sorel (Begriffsklärung) aufgeführt.
Sorel
Wappen von Sorel
Sorel (Frankreich)
Sorel
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Péronne
Kanton Roisel
Gemeindeverband Communauté de communes du canton de Roisel.
Koordinaten 50° 1′ N, 3° 3′ O50.0241666666673.0508333333333Koordinaten: 50° 1′ N, 3° 3′ O
Höhe 99–148 m
Fläche 7,94 km²
Einwohner 172 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 22 Einw./km²
Postleitzahl 80240
INSEE-Code

Die Kirche von Sorel
.

Sorel (picardisch: Soérèl) ist eine französische Gemeinde mit 172 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie im Norden von Frankreich. Die Gemeinde gehört zum Kanton Roisel und ist Teil der Communauté de communes du canton de Roisel.

Geographie[Bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Fins und Heudicourt an der Départementsstraße D222 und südlich der Départementsstraße D58, die zum System der Chaussée Brunehaut gehört.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sohier von Vermand errichteten im Gebiet der Gemeinde eine Festung, die 1214 urkundlich genannt wird, und um die sich eine Ansiedlung entwickelte. Das hiererrichtete Krankenhospiz wurde um 1550 zur Ruine. 1748 wurde die Herrschaft zur Grafschaft erhoben. Die Gemeinde, die im Ersten Weltkrieg zerstört wurde und deren Wiederaufbau der Architekt Louis Faille leitete, erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
236 223 197 184 187 163 163 173

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 1995 Bernard Dazin.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Gervais aus dem Jahr 1932, Glasfenster von Louis Barillet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sorel (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien