Sostenuto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sostenuto (ital. für „gehalten“, abgekürzt als „sost.“ oder „sosten.“) bezeichnet in der Musik eine Vortragsanweisung. Die Töne sollen dabei länger gehalten werden und ausklingen, meist bei einer gleichzeitigen Verzögerung des Tempos. Häufig wird diese Spielanweisung als Zusatz zu einer Tempobezeichnung (oder als Satzüberschrift) verwendet.

Beispielsweise soll ein Stück mit der Vortragsanweisung Adagio Sostenuto etwas breiter gespielt werden als ein Adagio, sowie im Legato. Zudem bekommen die Töne mehr Gewicht, die Phrasierung ist länger.[1]

Das mittlere Pedal eines Klaviers in der Bauform eines Flügels wird seiner Funktion entsprechend oft auch als Sostenuto-Pedal bezeichnet, da dieses, im Gegensatz zum rechten Pedal, welches alle Dämpfer abhebt, nur den Dämpfer der gespielten Saite zurückhält.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Riemann Musiklexikon, hrsg. von Willibald Gurlitt und Hans Heinrich Eggebrecht. 12., völlig neubearb. Aufl. in drei Bänden. Bd. 3 (Sachteil). Schott, Mainz 1967, ISBN 3-7957-0030-2.