Soul Blazer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soul Blazer
Soul blazer logo.jpg
Originaltitel ソウルブレイダー
Transkription Sōru Bureidā
Entwickler Quintet
Publisher Enix
Erstveröffent-
lichung
JapanJapan 31. Januar 1992
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten 31. Dezember 1992
EuropaEuropa 27. Januar 1994
Plattform Super Nintendo
Genre Rollenspiel
Spielmodus Einzelspieler
Steuerung SNES-Controller
Medium Cartridge
Sprache Deutsch, Englisch, Japanisch, Französisch

Soul Blazer (jap. ソウルブレイダー, Sōru Bureidā für Soul Blader) in Japan erschienen ist ein Fantasy-Rollenspiel, das von Quintet entwickelt und von Enix veröffentlicht wurde. Es erschien für die Spielkonsole Super Nintendo.

Inhalt[Bearbeiten]

Man spielt in diesem Spiel einen namenlosen himmlischen Helden, der eine durch einen bösen Geist namens Deathtoll entvölkerte Welt wieder befreien muss. Dies geschieht, indem man die Seelen der Menschen, Tiere und Pflanzen befreit, die durch Deathtoll gefangen wurden. Durch ihre Befreiung wird das ursprüngliche Wesen wieder in die Welt eingesetzt und man kann mit ihm interagieren. Durch die befreiten Wesen werden neue Gegenstände und Wege freigeschaltet.

Spielmechanik[Bearbeiten]

Die Welt wird in einer Top-Down-Perspektive gezeigt, die stark an Spiele im Stil von The Legend of Zelda erinnert. Kämpfe mit Gegnern finden in Echtzeit statt und greifen auf bestimmte Seelen zurück, die bei dem Charakter verbleiben, nachdem er sie befreit hat, und ihm bestimmte Kräfte verleihen.

Nachfolger[Bearbeiten]

Ein direkter thematischer Nachfolger existiert nicht. Allerdings werden die späteren Quintet-Spiele Illusion of Time und Terranigma aufgrund vieler Ähnlichkeiten als inoffizielle Fortsetzungen angesehen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. David DeRienzo: Quintet. In: Hardcore Gaming 101. Archiviert vom Original am 25. März 2008, abgerufen am 26. Dezember 2009 (englisch).