Sound Retrieval System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Olympus Digital Voice Recorder WS-321M mit SRS-WOW XT-Technologie
Logo TruSurroundXT
Logo TruBass
Logo Dialog Clarity

Das Sound Retrieval System (SRS) bezeichnet eine proprietäre Technologie zur Erzeugung simulierten Raumklanges mit nur zwei (oder mehr) Lautsprechern.

Um dies zu erreichen wird nicht, wie bei anderen Systemen die Richtung, aus der die Tonsignale kommen, gesteuert, sondern es wird versucht, den persönlichen Höreindruck nachzubilden. Aufgrund der Beschaffenheit der menschlichen Ohrmuscheln werden Geräusche normalerweise derart verändert, dass das Gehirn die Position der Tonquelle abschätzen kann. Außer bei Basstönen funktioniert dies recht zuverlässig.

Der Vorteil der Technik liegt darin, dass sie sich mit relativ wenig Aufwand realisieren lässt. Bereits einfache Stereokopfhörer und ein SRS-fähiges Abspielgerät genügen. Ein weiterer Vorteil ist die Unabhängigkeit von der Sitzposition des Zuhörers, bei Verwendung eines Lautsprechersystems, da, wie bereits erwähnt, nicht primär mit unterschiedlich lauten Tonquellen gearbeitet wird. Außerdem kann auch bei ausschließlicher Beschallung von vorn eine Tonquelle hinter dem Zuhörer simuliert werden.

Anwendungsbeispiele[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]