Soundtracks zum Untergang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Soundtracks zum Untergang
Kompilationsalbum von verschiedenen Interpreten
Veröffentlichung
  • 1980 (Soundtracks zum Untergang)
  • 1982 (Soundtracks zum Untergang 2)
  • 1993 (Soundtrax zum Untergang 93)
  • 1997 (Soundtracks zum Untergang 4)

Labels

Format Schallplatte, CD
Genre
Anzahl der Titel
  • 16 (Soundtracks zum Untergang)
  • 19 (Soundtracks zum Untergang 2) [1]
  • 16 (Soundtrax zum Untergang 93)
  • 22 (Soundtracks zum Untergang 4)

Produktion

  • Karl-Ulrich Walterbach (Soundtracks zum Untergang 1 & 2) [2]
  • Dittmar Frohmann (Soundtrax zum Untergang 93)
  • Impact Records (Soundtracks zum Untergang 4)
Studio Harris Johns, Berlin (Soundtracks zum Untergang 2) [2]

Soundtracks zum Untergang ist eine Deutschpunk-Compilation-Reihe. Die ersten beiden Veröffentlichungen gehören zu den wichtigsten Deutschpunk-Veröffentlichungen der 1980er-Jahre.[3]

Soundtracks zum Untergang 1[Bearbeiten]

Soundtracks zum Untergang erschien 1980 als erste Veröffentlichung des Berliner Labels Aggressive Rockproduktionen.[4] Mit Slime, Hass und ZK waren einige der bekanntesten damaligen Deutschpunk-Bands enthalten. Wegen Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole wurde die Schallplatte im Winter 1981/1982 beschlagnahmt.[5] Eine zensierte Version kam wenig später auf den Markt. Die beanstandeten Textpassagen der Songs „Polizei SA-SS“ und „Helden“ wurden hierbei mit Huptönen überblendet und unkenntlich gemacht.[5]

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Middle Class FantasiesHelden
  2. Offensive Herbst 87Selbstmord
  3. HassIhr Helden
  4. AheadsFact 81
  5. Aheads – Minuteman
  6. SlimePolizei SA - SS
  7. ZKHurra, ich bin genormt
  8. RazorsDisco
  9. M.D. BlitzSchizophrene
  10. ZK – Immer wieder besetzt
  11. Middle Class Fantasies – Publikum
  12. RazorsI hate
  13. Daily TerrorFührer
  14. StörtruppFeiertag
  15. Hass – Hoffmann
  16. Slime – Keine Führer
  17. Störtrupp – Karriere

Soundtracks zum Untergang 2[Bearbeiten]

Der Nachfolger Soundtracks zum Untergang 2 erschien 1982. Auch diese Compilation enthielt Beiträge von damals maßgebenden deutschen Punkbands, u.a. Neurotic Arseholes, Normahl und Böhse Onkelz.[6] Bei Erscheinen der Veröffentlichung sahen sich die Böhsen Onkelz noch nicht mit dem Vorwurf konfrontiert, sie seien neonazistisch. Bei Neuauflagen der LP und bei der späteren CD-Variante wurde die Band nicht mehr auf dem Cover erwähnt, die beiden Stücke blieben jedoch auf den Tonträgern erhalten. Auch die Distanzierung der Band vom Rechtsextremismus änderte diese Vorgehensweise nicht.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Canal TerrorTot geboren
  2. MarionetzIch bin ein T-Shirt
  3. NotdurftArschkriecher Einheitsfront
  4. SlutsAnders
  5. Notdurft – Amis
  6. NormahlSpießer-Nachbarn
  7. BlitzkriegFrisch aus England
  8. Böhse OnkelzHippies
  9. Canal Terror – Australien
  10. Marionetz – Action
  11. Normahl – Depressionen
  12. Sluts – Geld
  13. Canal Terror – Sie marschieren wieder
  14. Neurotic ArseholesTechnischer Fortschritt
  15. Neurotic Arseholes – Kalte Steine
  16. Böhse Onkelz – Religion
  17. Notdurft – Süße Heimat
  18. Blitzkrieg – Tot geboren
  19. Neurotic Arseholes – Razzia

Soundtrax zum Untergang 93[Bearbeiten]

Der dritte Teil der Reihe erschien 1993 auf Aggressive Rockproduktionen. Wie man schon am Titel erkennen kann, beschritt er neue Wege. Auf der Compilation werden nur Hip-Hop-Gruppen präsentiert. Es handelte sich überwiegend um Vertreter des linken Hip-Hops, wie er von Anarchist Academy gemacht wurde. Einzige Band aus dem Punklager, die vertreten ist, ist die Gruppe Die Goldenen Zitronen, die zusammen mit den MC Eric IQ Gray und der Gruppe Easy Business ihren Song 80.000.000 Hooligans neu vertonten.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Anarchist AcademyEs ist die Systematik
  2. Too StrongRabenschwarze Nacht
  3. Die Allianz – Freies Ganjah
  4. A 16-XFrankfurt
  5. Äi-Tiem20 Zoll-Mann (live)
  6. MastinoIn die Klinge
  7. C.U.S.Gesetz des Dschungels
  8. Too Strong – Geld
  9. Hi'opDie Stimme des Herrn
  10. Mastino – Heimatfront
  11. Anarchist Academy – Rudolph Rasta
  12. Äi Tiem – Konsumieren, und sonst nix
  13. L.S.D. – Ohne Warnung
  14. Anarchist Academy – XXXXX sie ab!
  15. Die Allianz – Paranoia
  16. Zitronen / Easy Business / Eric IQ Gray – 80.000.000 Hooligans

Soundtracks zum Untergang Teil 4[Bearbeiten]

1997 veröffentlichte das Label Impact Records 1997 den vierten Teil der Serie. Die Plattenfirma hatte vorher den Titel Karl-Ulrich Walterbach, dem früheren Labelinhaber von Aggressive Rockproduktionen abgekauft. Das Label war in der Zwischenzeit Konkurs gegangen.[7] Auf dieser Veröffentlichung versammelt sind die damaligen Bands der Plattenfirma, wie Dödelhaie, 1. Mai 87 und Untergangskommando. Zu den Klassikern auf dem Album, die auch schon auf den vorangegangen Kompilationen zu finden sind, zählen Slime und Daily Terror. Das Album enthält außerdem die ersten Veröffentlichungen von Elf, einem Projekt, das nach dem ehemaligen Slime und Abwärts-Gitarristen Michael „Elf“ Mayer benannt ist und das All-Star-Projekt Die Rebellen. Letztere bestehen aus Mitgliedern von Slime, Die Mimmi’s, Heiter bis Wolkig und Abstürzende Brieftauben. Die Toten Hosen steuerten das Stück Armee der Verlierer bei. Das Lied Im Ghetto von der Band Die Rebellen ist eine deutschsprachige Coverversion des Stückes In the Ghetto von Elvis Presley. Eine limitierte Ausgabe der Kompilation erschien als Leuchtcover.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Elf – Toter Stein, Toter Sohn
  2. 1. Mai '87 – Fohlenwurst
  3. ToxoplasmaNiemandsland
  4. N.O.E.Dreck auf Weiß
  5. Dödelhaie – Dunkelheit
  6. Targets – Die Multinationalen
  7. Das UntergangskommandoAmok, Koma, Schock
  8. AnfallRegierungen
  9. Dritte WahlKeine Angst Vor Deutschland
  10. Daily Terror – Falsche Fuffziger
  11. Elf – Ein Stück Holz
  12. RazziaIch lebe diesen Tag
  13. Knochenfabrik – Der nackte Golfer
  14. Die Rebellen: Himmel
  15. Die Toten HosenArmee der Verlierer
  16. Targets – Freund oder Feind
  17. Affront – Deutschland deine Fratze
  18. TerrorgruppeMein Papa bewacht die BVG
  19. Die Zusamm-RottungSchweigegeld
  20. Morgentot – Wer Mit Dem Feuer Spielt 2:32
  21. Slime – Ich war dabei
  22. Die Rebellen – Im Ghetto

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. dunklerort.net - de beste bron van informatie over dunklerort. Deze website is te koop!
  2. a b http://www.onkelz.de/contentdisplay/Release.jsp?contentType=Release&withBackButtons=false&contentId=51b0a5:eeea081097:1dfd
  3. Weird System
  4. Punk-Disco A-L
  5. a b Soundtracks zum Untergang1
  6. Sountracks zum Untergang 2
  7. Aggressive Rockproduktionen Diskografie Teil 1