SourceForts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SourceForts (SF)
Spiel / Engine: Half-Life 2 / Source Engine
Typ: Total Conversion
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: SourceForts Mod Team
Spielmodi: Mehrspieler
Aktuelle Version: 1.9.4.1
Erstmals erschienen: 24. Februar 2005
Projektstatus: in Entwicklung
Größe: 37,45 MB
Sprache(n): Englisch
http://www.sourceforts2.com

SourceForts verkörpert einen neuartigen Typ von Modifikationen von Half-Life 2-Spielen. Die Mod basiert auf dem Half-Life 2 Deathmatch und wurde durch Spielmechanismen von Die Siedler und Team Fortress bereichert, was die Mod einzigartig macht. Das Spielprinzip ist Capture the Flag. Nach dem Release von 1.9.3 entschied man sich aufgrund der Fülle von Bugs den Patch 1.9.4 zu entwickeln. Anschließend hofft man sich endlich voll und ganz auf SourceForts 2 konzentrieren zu können.

Karten[Bearbeiten]

Zurzeit gibt es zwei Arten von Maps

sf_* Maps (Spielflächen) sind meistens symmetrisch aufgebaut. Jedes Team hat einen Spawnpunkt und einen Flaggenbereich, in denen nicht gebaut werden darf. Spawnpunkte sind meist durch Türen und Kraftfeldern geschützt, welche Gegner am Eindringen hindern. In der Nähe oder in den Spawnpunkte befinden sich Recharger, an denen man Gesundheit, Panzerung und Munition wieder aufladen kann. Automaten und Lager, wo man Bauteile herbekommt, findet man hier ebenfalls vor. Falls Automaten vorhanden sind, findet man auch ein Kraftfeld, wo man Teile verschrotten kann, um neue zu bekommen.

sfbr_* Hierbei handelt es sich um Angreifer/Verteidigermaps. Team Blau verteidigt einen Capturepoint, während Team Rot diesen angreift um die blaue Flagge zu diesen Punkt zu bringen. Der Capturepoint befindet sich in der Nähe des blauen Spawns, während die blaue Flagge sich in der Nähe des roten Spawns befindet. In der Bauphase muss Team Blau den Capturepoint zumauern. Team Rot hat keine Aufgabe in der Bauphase. Darum befinden sich in der Bauphase Spiele im roten Bereich, mit denen sich Team Rot die Zeit vertreiben kann. In der Kampfphase versucht Team Rot die Flagge zum Capturepoint zu bringen, was von Team Blau verhindert werden muss.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Es kämpft Team Rot gegen Team Blau. Eine Partie Sourceforts enthält zwei Phasen, die Bauphase (Buildphase) und die Kampfphase (Combatphase). Zu Beginn jeder Runde gibt es eine Bauphase. Danach folgt anschließend die Kampfphase. Im folgenden gibt es erneut Bauphasen, jedoch sind diese im Vergleich zur ersten etwas kürzer. Kampf- und Bauphase wechseln sich stets ab, bis ein Team die nötige vorher festgelegte Punktzahl (meistens 1000) erreicht hat, um das Spiel für sich zu entscheiden. Falls vorher eine Spielzeit oder Rundenzahl festgelegt wurde, gewinnt nach Ablauf der Runden/Zeit das Team mit den meisten Punkten. Ein Unentschieden ist auch möglich.

Bauphase[Bearbeiten]

In der Bauphase wird in Siedlermanier versucht seine Festung, sein Fort, auszubauen und es gegen den Ansturm der Gegner in der Kampfphase vorzubereiten. Diese Phase ist für den weiteren Verlauf des Spiels sehr wichtig, da die Spieler dem Gegner ansonsten schutzlos gegenüber stehen. Hier wird der Grundstein für die Niederlage bzw. den Sieg gelegt. Gebaut wird mit roten bzw. blauen Platten oder Kisten in den unterschiedlichsten Ausführungen. Diese Bauteile liegen (von der Map abhängig) entweder in vorgegebener Anzahl in einem Lager, oder Lassen sich an Automaten herstellen, wobei hier eine Höchstzahl von Bauteilen pro Team vom Server vorgegeben ist. Ziel ist es, die Flagge gut vor dem Gegner mithilfe von Barrieren zu schützen, wobei es für den Gegner möglich sein muss bis zur Flagge zu kommen. Ohne Eingang in das Fort ist auch nicht möglich die gegnerische Flagge in das Fort zu bringen. Dies geschieht meist durch bauen von schmalen Tunneln in das Fort hinein, durch die der Gegner kriechen muss. Ein weiteres Primärziel ist es, die vorderste Front für die Mitspieler sicherer zu machen und die Gegenspieler am Eindringen in das Fort zu hindern. Meist werden auch Türme gebaut, die u.a. der Sniperklasse helfen sollen einfacher möglichst viele Gegner auszuschalten.

Kampfphase[Bearbeiten]

In der Kampfphase kann nicht mehr gebaut werden. Lediglich der Engineer kann das Fort noch reparieren und Teile vom Gegner stehlen. Alle anderen konzentrieren sich darauf, die gegnerische Festung einzunehmen und die Flagge zu stehlen. Nur selten wird dazu der vom Gegner gebaute Eingang verwendet. Entweder versuchen die Engineers Bauteile der Mauer zu stehlen oder es wird versucht, Teile der Mauer durch Raketen und Granaten zu zerstören. Wenn die Flagge gestohlen wird, gibt es für das Team 1 Punkt. Wenn es das Team schafft, die gegnerische Flagge ins eigene Fort zu bringen, gibt es dafür 100 Punkte und 20 Teampunkte für denjenigen, der Flagge ins Fort gebracht hat. Auch für das Töten generischer Spieler (Frags) gibt es Punkte, doch ungleich weniger. In dieser Phase werden die Stärken und Schwächen des gebauten Forts klar und wirken sich teils drastisch aus, sofern der Gegner die Schwäche im System erkannt hat.

Klassen[Bearbeiten]

Durch den Patch 1.9 wurde das Kaufsystem abgeschafft und ein Klassensystem eingefügt. Insgesamt gibt es 5 Klassen: Scout, Sniper, Soldier, Rocketeer und Engineer. Sie weisen große parallelen mit den Klassen von Team Fortress auf. Alle haben ihre Stärke, Schwächen und ihr spezielles Einsatzgebiet.

Engineers sind eine der wichtigsten Einheiten, da sie das eigene Fort reparieren und während der Kampfphase dem Gegner Bauteile stehlen können. Wenn dies gelingt, bekommt der Spieler Punkte, und das gestohlene Bauteil gehört von nun an seinem Team. Mit seiner Gravity Gun kann er nicht nur Bauteile auf- oder abbauen, sondern auch Schaden an Bauteilen beheben und Gesundheit und Panzerung an Teammitgliedern wiederherstellen. Gegnerische oder eigene gezündete Granaten lassen sich damit aufnehmen und wegschleudern. Gute Engineers schleudern so ihre eigenen Granten punktgenau auf Gegner, eingebunkerte Sniper oder gegen gegnerische Mauern.

Der Rocketeer ist am besten für die Verteidigung geeignet, da er von einer Rampe aus leicht Gegner beseitigen kann, welche versuchen in das Fort einzudringen, oder es auch zu zerstören. Aus dem Fort heraus feuert er zudem mit Raketen auf Schlüsselpunkte des Gegnerischen Forts um diese niederzureißen. In Ausnahmefällen kann er durch seine Haftminen eine "Treppe" an die gegnerische Mauer bauen, wodurch ein Eindringen ermöglicht wird.

Der Scout ist die schnellste Klasse, doch hat er die schwächsten Waffen. Als einziger kann er auch während des Sprints schießen. Aufgrund seiner Schnelligkeit ist er es meistens, dem es gelingt die Flagge zu erobern

Der Sniper ist eine langsame, aber äußerst effektive Klasse, die die Gegner teilweise mit nur einem Schuss niederstrecken kann. Bei anderen Klassen wird die Panzerung geschwächt, wodurch sie schnell von anderen Einheiten ausgeschaltet werden können. Sich bewegende Ziele sind für ihn jedoch schwer zu treffen, da der Pfeil (Auch Bolzen genannt) sich nicht so schnell bewegt, wie andere Projektile.

Der Soldat ist die stärkste und robusteste, aber die mit Abstand langsamste Einheit. Sie ist ein "Allrounder".

Engineer Rocketeer Scout Sniper Soldier
Gesundheit 80 100 100 75 100
Schutzweste 20 40 15 0 75
Geschwindigkeit Hoch Hoch Sehr Hoch Mittel Sehr gering
Ausdauer Mittel Hoch Sehr Hoch gering sehr gering
Schusswaffen Schrotflinte (6/30)
Pistole (18/150)
Pistole (18/150) Maschinenpistole (45/225)
Pistole (18/150)
Pistole (18/150) Pistole (18/150)
Pulse Rifle* (30/210)
Nahkampfwaffe Stun Stick ** Stun Stick Brechstange Stun Stick Stun Stick
Sprengladung Granaten (1/4) Raketenwerfer (1/4)
Granaten (1/4) / Minen (1/3)
Granaten (1/4) Granaten (1/4) Granaten (1/4)
Bolzenwaffen Armbrust (1/10)
Physikwaffen Gravity Gun Gravity Gun nur in Bauphase

* Impulsgewehr
** Betäubungsstock

Die Minen können entweder abgelegt und ferngezündet werden, oder mit einem Laser an Wänden befestigt werden, wobei sie sich beim Durchschreiten der Laser selbst zünden. Sie lassen sich aber von Freund und Feind durch einen Treffer sofort beseitigen. Seit dem Patch 1.9.3 ist es nicht mehr möglich mit der Schrotflinte zwei Schuss auf einmal abzufeuern.

Probleme[Bearbeiten]

Bei der Umsetzung des Spielprinzips treten auf Servern immer wieder Probleme auf.

Eine der wichtigsten Regeln, nämlich die, dass es für jedes Team einen Durchgang zur gegnerischen Flagge geben muss, wird immer wieder gebrochen. Sie wird ignoriert indem man keinen Eingang zum Inneren des Forts/der Flagge baut, oder ihn vergisst zu bauen. Als sehr dreist werden hierbei sogenannte "Flagdropper" empfunden. Hierbei handelt es sich um eine kleine Rampe, die auf ein kleines Loch in der Mauer zielt. Jemand der die Flagge gestohlen hat, stellt sich auf die Rampe und lässt die Flagge fallen. Sie rollt durch das Loch, woraufhin jemand auf der anderen Seite sich die Flagge nimmt und punktet. Somit ist es möglich die Flagge zurückzubringen, trotz dass es keinen Weg in das Fort gibt.

Immer wieder tauchen Griefer auf den Servern auf. Diese Griefer zerstören (meist kurz vor Ende der Bauphase) das Fort ihres Teams, woraufhin das andere Team in der Kampfphase leichtes Spiel hat die gegnerische Flagge zu stehlen. Griefer tun dies nur zur eigenen Freude und sind deshalb nicht mit einem Maulwurf zu verwechseln, der während der Bauphase ins andere Team geht um dort das Fort zu zerstören um seinem Team zu helfen. Die Bestrafung ist jedoch dieselbe, der Schuldige wird vom Server verbannt. Ein normaler Spielverlauf ist jedoch meist nicht wiederherzustellen.

Administratoren von Servern nutzen ihre Macht ab und zu aus um ihrem Team einen Vorteil zu verschaffen. So können sie zum Beispiel während der Bauphase ihrem Team mehr Bauteile geben, oder Bau- und Kampfphase verlängern oder verkürzen, je nachdem, wie es ihrem Team dient.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

In einer Wahl der ModDB im Jahr 2006 gewann SourceForts die Kategorie "Beste Action-Modifikation". Insgesamt wurde SF von 4.000 Mods auf den 16. Platz gewählt. Über 80.000 User stimmten dazu ab.

Zukunft von SourceForts[Bearbeiten]

1.9.4[Bearbeiten]

Da, der eigentlich als Abschluss der 1.9.x Serie geplante Patch 1.9.3, aufgrund von neuen Bugs und schlechtem Balancing von der Community unwillig aufgenommen wurde, entschied man sich, einen weiteren Patch zu entwickeln.

SourceForts 2[Bearbeiten]

SourceForts 2 wurde am 9. Februar 2007 angekündigt. Durch diese Version spaltet sich SourceForts komplett von HL2 Deathmatch, bis auf die Engine, ab. Komplett neue Models, Waffen, Texturen und Sounds wurden extra für die neue Version kreiert. Es werden insgesamt 7 Klassen während des Spiels auswählbar sein. Die Bauphase und Automaten/lager sollen komplett wegfallen. Stattdessen soll man in der Kampfphase Bauteile vor Ort spawnen und mit ihnen arbeiten können.

Weblinks[Bearbeiten]