South Caicos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
South Caicos
Der Leuchtturm South Caicos Light
Der Leuchtturm South Caicos Light
Gewässer Atlantischer Ozean
Inselgruppe Caicos-Inseln
Geographische Lage 21° 30′ 34″ N, 71° 31′ 4″ W21.509444444444-71.51777777777830Koordinaten: 21° 30′ 34″ N, 71° 31′ 4″ W
South Caicos (Turks- und Caicosinseln)
South Caicos
Länge 9,87 km
Breite 5,49 km
Fläche 24,1 km²
Höchste Erhebung 30 m
Einwohner 1995 (2012)
83 Einw./km²
Hauptort Cockburn Harbour

South Caicos ist die südöstlichste Insel der Caicos-Inseln und gehört zum britischen Überseegebiet der Turks- und Caicosinseln.

Die überwiegend flache Insel mit einer Fläche von etwa 24 km² und der Form einer Tabakspfeife liegt rund 10 Kilometer südlich von East Caicos; zwischen beiden Inseln befinden sich noch einige unbewohnte Sandinseln. Der Südwestspitze vorgelagert ist das schmale Long Cay.

An der Südküste von South Caicos liegt auch der Hauptort Cockburn Harbour. Dort und in den wenigen anderen Ansiedlungen der Insel (Out North und Highlands) lebten nach dem Zensus von 2001 etwa 1.060 Menschen.[1]

South Caicos verfügt über einen befestigten Naturhafen sowie über eine 2.000 Meter lange asphaltierte Start- und Landebahn für Kleinflugzeuge.

Das Meeresgebiet rund um die Insel ist ein beliebtes Reiseziel von Hochseeanglern und Sporttauchern.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  H. E. Sadler, Marjorie Sadler, Karen Collins: Turks Islands Landfall. A History of the Turks & Caicos Islands. Marjorie E. Sadler, Grand Turk - Turks and Caicos Islands 1997, ISBN 976-8138-62-9.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/www.bevoelkerungsstatistik.de[3] World Gazetteer