South Esk (Nordsee)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
South Esk
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
The River South Esk near Acharn - geograph.org.uk - 410022.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Angus, SchottlandVorlage:Infobox Fluss/FLUSSSYSTEM_fehlt
Quelle in den Grampians
56° 55′ 38″ N, 3° 16′ 56″ W56.927305555556-3.2823055555556960
Quellhöhe 960 m ASL[1]
Mündung bei Montrose in die Nordsee56.702722222222-2.453250Koordinaten: 56° 42′ 10″ N, 2° 27′ 12″ W
56° 42′ 10″ N, 2° 27′ 12″ W56.702722222222-2.453250
Mündungshöhe m ASLVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 960 m
Länge 79 km[2]
Durchflossene Seen Montrose Basin

Der South Esk ist ein Fluss in der schottischen Unitary Authority Angus. Er entspringt in 960 m Höhe an den Hängen der Grampians.

Etwa die erste Hälfte seines 79 km langen Laufes verläuft in südöstlicher Richtung. Etwa auf Höhe Kirriemuir, das der South Esk vier Kilometer nördlich passiert, dreht die Fließrichtung nach Osten. Er passiert Forfar fünf Kilometer nördlich, wird von der A90 gequert und erreicht Brechin. Bei Montrose, sechs Kilometer östlich von Brechin, weitet sich der South Esk zum Montrose Basin. Dieses unterhalb der Brücke der A92 in östlicher Richtung verlassend, mündet er einen Kilometer weiter in die Nordsee.[1][2] Etwa fünf Kilometer nördlich befindet sich die Mündung des North Esk, der die Grenze zwischen Angus und Aberdeenshire bildet.[3] Der South Esk nimmt auf seinem Lauf zahlreiche Bäche auf. Zu seinen Hauptzuflüssen zählt das Noran Water.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Esk, South, in F. H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing, Edinburgh, 1882–1885.
  2. a b Eintrag im Gazetteer for Scotland
  3. Eintrag im Gazetteer for Scotland