South Esk River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
South Esk River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Hochwasser im South Esk River in der Cataract Gorge

Hochwasser im South Esk River in der Cataract Gorge

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Tasmanien (Australien)
Flusssystem Tamar River
Abfluss über Tamar River → Bass-Straße
Quelle Mathinna Plains (südwestlich der Mount Victoria Forest Reserve)
41° 20′ 58″ S, 147° 46′ 30″ O-41.349444444444147.775810
Quellhöhe 810 m[1]
Mündung Tamar River in Launceston-41.434722222222147.127777777780Koordinaten: 41° 26′ 5″ S, 147° 7′ 40″ O
41° 26′ 5″ S, 147° 7′ 40″ O-41.434722222222147.127777777780
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 810 m
Länge 255 km[1]
Linke Nebenflüsse Merry Creek, Dans Rivulet, Claytons Creek, Evercreech Rivulet, Break O'Day River, Fingal Rivulet, Tollochgorum Creek, Rostrevor Rivulet, St. Pauls River, Stynes Creek, Salisbury Rivulet, Macquarie River, Back Creek, Meander River
Rechte Nebenflüsse Tombstone Creek, Memory Creek, Milly Brook, Jimmys Creek, Tyne River, Sling Pot Rivulet, Coxs Creek, Pig Creek, Mullens Creek, Tower Rivulet, Abbotsford Creek, Burnt Gully Creek, Sawpit Creek, Storys Creek, Castle Cary Rivulet, Buffalo Brook, Ben Lomond Rivulet, Barton Creek, Nile River, Black Forest Creek, Boyes Creek
Durchflossene Stauseen Lake Trevallyn
Großstädte Launceston
Mittelstädte Evandale, Perth, Longford
Kleinstädte Upper Esk, Mathinna, Fingal, Avoca
Gemeinden Clarendon
South Esk River bei Fingal (Luftaufnahme aus Südosten)

South Esk River bei Fingal (Luftaufnahme aus Südosten)

Der South Esk River ist ein Fluss im Osten des australischen Bundesstaates Tasmanien. Mit über 250 km ist er der längste Fluss der Insel.[2]

Geografie[Bearbeiten]

Flusslauf[Bearbeiten]

Der Fluss entspringt bei der Siedlung Mathinna Plains südwestlich der Mount Victoria Forest Reserve, ca. 52 km östlich von Launceston. Von dort beschreibt er einen Bogen von Westen über Süden nach Osten um den Mount Saddleback herum und durchfließt die Kleinstadt Upper Esk an der Südseite des Berges. Dort beginnt er einen großen Bogen über Osten, Süden, Westen und Nordwesten um den Ben-Lomond-Nationalpark herum. Dabei durchfließt er die Städte Mathinna, Fingal – wo er auf den Esk Highway (A4) trifft –, Avoca und Evendale. In Evendale, 18 km südöstlich von Launceston, wendet er seinen Lauf nach Westen, fließt durch Perth und Longford, wo er nach Norden abbiegt, und weiter in den Lake Trevallyn, einen Stausee in den westlichen Vororten von Launceston.[3]

Der See, durch den der größte Teil des Flusswassers fließt, dient der Elektrizitätsversorgung der Stadt. Sein Abfluss wird nördlich der Stadt in den Tamar River eingeleitet. Ein Teil des Wassers aus dem South Esk River strömt durch die Cataract Gorge, eine Schlucht südwestlich der Innenstadt. Von dort fließt es in die Innenstadt von Launceston, wo es sich mit den Wassern des North Esk River zum Tamar River vereinigt. Vor dem Bau des Stausees überflutete der South Esk River die Schlucht oft bis zu 12 m hoch. Heute bildet das Überlaufwasser sehenswerte Stromschnellen, die in einem Stadtpark liegen.[3]

Nebenflüsse[1] mit Mündungshöhen[Bearbeiten]

  • Tombstone Creek – 435 m
  • Memory Creek – 400 m
  • Milly Brook – 353 m
  • Jimmys Creek – 323 m
  • Merry Creek – 309 m
  • Tyne River – 302 m
  • Sling Pot Creek – 290 m
  • Dans Rivulet – 290 m
  • Claytons Creek – 270 m
  • Evercreech Rivulet – 265 m
  • Coxs Creek – 253 m
  • Pig Creek – 240 m
  • Mullens Creek – 234 m
  • Break O'Day River – 232 m
  • Fingal Rivulet – 229 m
  • Tower Rivulet – 223 m
  • Tollochgorum Creek – 221 m
  • Abbotsford Creek – 219 m
  • Burnt Gully Creek – 214 m
  • Rostrevor Rivulet – 211 m
  • Sawpit Creek – 209 m
  • Storys Creek – 204 m
  • Castle Cary Rivulet – 195 m
  • St. Pauls River – 192 m
  • Stynes Creek – 191 m
  • Buffalo Brook – 190 m
  • Salisbury Rivulet – 184 m
  • Ben Lomond Rivulet – 176 m
  • Barton Creek – 168 m
  • Nile River – 159 m
  • Black Forest Creek – 154 m
  • Boyes Creek – 152 m
  • Macquarie River – 136 m
  • Back Creek – 135 m
  • Meander River – 134 m

Durchflossene Stauseen[1][Bearbeiten]

Fischbestand[Bearbeiten]

Im Fluss finden sich Bachforellen, Regenbogenforellen und Atlantische Lachse.[1].

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: South Esk River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f Map of South Esk River, TAS. Bonzle.com
  2. Length of Major Rivers, Tasmania. 1384.6 - Statistics - Tasmania, 2006. Australian Bureau of Statistics.
  3. a b Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing, Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 55 + 61