South London Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name South London Line steht für zwei Eisenbahnstrecken in der britischen Hauptstadt London, welche jeweils die Bahnhöfe Victoria und London Bridge miteinander verbinden. Sie werden Inner South London Line bzw. Outer South London Line genannt.

Inner South London Line[Bearbeiten]

Inner South London Line
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 750 V =
Zweigleisigkeit: ja
BSicon .svgBSicon KBHFa.svg
London Victoria
            
Abstellanlage Victoria
BSicon .svgBSicon WBRÜCKE.svg
Grosvenor Bridge (Themse)
            
            
Battersea Park
            
BML/OSLL von/nach Clapham Junction (von CJ ab 2012)
            
SWML London Waterloo - Weymouth
            
BSicon .svgBSicon HST.svg
Wandsworth Road
BSicon .svgBSicon HST.svg
Clapham High Street
BSicon .svgBSicon ABZlf.svg
Chatham Main Line nach Dover Priory
BSicon .svgBSicon eHST.svg
East Brixton (Reaktivierung möglich)
BSicon .svgBSicon HST.svg
Denmark Hill
BSicon .svgBSicon ABZlg.svg
Dulwich Link aus Tulse Hill/Crystal Palace
BSicon .svgBSicon BHF.svg
Peckham Rye
            
            
Queens Road (Peckham)
            
Nunhead
            
OSLL/East London Line/BML aus Crystal Palace
            
nach Bromley South/Chatham Main Line
            
NKL/SEML aus Charing Cross/Cannon Street
            
Lewisham
            
NKL nach Gillingham/SEML nach Dover Priory
            
New Cross Gate
BSicon STR.svgBSicon eHST.svg
Old Kent Road
            
            
Surrey Canal Road ab 2012
            
East London Line nach Highbury & Islington
BSicon STR.svgBSicon HST.svg
South Bermondsey
BSicon ABZlf.svgBSicon ABZlg.svg
BSicon ABZlg.svgBSicon STR.svg
SEML aus Dover Priory
BSicon CPICl.svgBSicon CPICre.svg
London Bridge
BSicon ABZrf.svgBSicon .svg
Thameslink nach Blackfriars
BSicon STR.svgBSicon .svg
SEML nach Charing Cross/Cannon Street

Streckenführung[Bearbeiten]

Die Inner South London Line führt von Victoria über Clapham High Street, Denmark Hill und South Bermondsey nach London Bridge.

Geschichte[Bearbeiten]

1862 wurde die London, Chatham and Dover Railway (LCDR) mit dem Bau des Lückenschlusses zwischen der Chatham Main Line und der South Eastern Main Line beauftragt, deren beiden Betreiber im Konkurrenzkampf lagen.

1903 wurde die Strecke als erste in ganz England elektrifiziert.

Betrieb[Bearbeiten]

Heute verkehren auf der Strecke Southern-Züge zwischen Victoria und London Bridge im Pendelverkehr.

Zudem benutzen auch die Züge Victoria - Lewisham - Dartford bzw. Sutton - London Bridge und die Thameslink-Verbindungen Teilstücke der Inner South London Line.

Zukunft[Bearbeiten]

Ab 2012 soll die Verlängerung der East London Line von Surrey Quays nach Clapham Junction in Betrieb gehen und damit die Inner South London Line von Queens Road (Peckham) bis Wandsworth Road mitbenutzen. Dabei ist geplant, dass die Inner South London Line ausschließlich von London Overground-Zügen im Viertelstundentakt bedient wird, was bedeuten würde, dass die Direktverbindungen trotz diverser lokaler Proteste zwischen Victoria und London Bridge entfallen würden.[1]. Denmark Hill und Peckham Rye würden dann Umsteigepunkte zur Thameslink bieten. Zudem sind weitere Verbindungen geplant, welche die Inner South London Line teilweise befahren: Von London Victoria über Peckham Rye nach Lewisham und Dartford, sowie von London Bridge über Peckham Rye nach Croydon und weiter.

Eine Reaktivierung der Station Brixton East durch die London Overground steht zur Debatte, denn in unmittelbarer Nähe befindet sich der Bahnhof Brixton mit Anschluss der Victoria Line der London Underground.

Outer South London Line[Bearbeiten]

Outer South London Line
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 750 V =
Zweigleisigkeit: ja
Kopfbahnhof – Streckenanfang
London Victoria
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon KDSTr.svg
Abstellanlage Victoria
Brücke über Wasserlauf (groß)
Grosvenor Bridge (Themse)
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Chatham Main Line nach Dover Priory
Haltepunkt, Haltestelle
Battersea Park
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
West London Line von/nach Willesden Junctiom
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, ex von links
Inner South London Line
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
South Western Main Line aus London Waterloo
Bahnhof, Station
Clapham Junction
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
South Western Main Line nach Weymouth
Haltepunkt, Haltestelle
Wandsworth Common
Bahnhof, Station
Balham
BSicon ABZq+l.svgBSicon ABZrf.svgBSicon .svg
Sutton & Mole Valley Line nach Horsham
BSicon STR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
Streatham Hill
BSicon KRZo.svgBSicon KRZ+l.svgBSicon .svg
Sutton - Elephant &Castle/Peckham Rye
BSicon STR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
West Norwood
BSicon STR.svgBSicon HST.svgBSicon .svg
Gipsy Hill
BSicon STR.svgBSicon BHF.svgBSicon .svg
Crystal Palace
BSicon ABZqr.svgBSicon ABZgr+r.svgBSicon .svg
Brighton Main Line von/nach Brighton
Bahnhof, Station
Sydenham
Haltepunkt, Haltestelle
Forest Hill
Haltepunkt, Haltestelle
Honor Oak Park
Haltepunkt, Haltestelle
Brockley
Planfreie Kreuzung – unten
Peckham Rye - Lewisham
Bahnhof, Station
New Cross Gate
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
East London Line nach Highbury & Islington
BSicon .svgBSicon ABZlf.svgBSicon ABZlg.svg
Inner South London Line
BSicon .svgBSicon ABZlg.svgBSicon STR.svg
South Eastern Main Line aus Dover Priory
BSicon .svgBSicon CPICl.svgBSicon CPICre.svg
London Bridge
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Thameslink nach London Blackfriars - London St Pancras
Strecke – geradeaus
South Eastern Main Line nach London Charing Cross/
Strecke – geradeaus
London Cannon Street

Streckenverlauf[Bearbeiten]

Die 25.7 Kilometer lange Outer South London Line (OSLL) führt von Victoria über Clapham Junction, Crystal Palace und New Cross Gate nach London Bridge.

Geschichte[Bearbeiten]

1854 wurde der Abschnitt Crystal Palace - Sydenham von der West End of London and Crystal Palace Railway eröffnet, im Zuge der Verlegung des Crystal Palace vom Hyde Park in den Süden Londons. Sydenham lag an der Linie der London, Brighton and South Coast Railway.

Am 1. Dezember 1856 wurde die Verbindung Crystal Palace - Clapham Junction eröffnet, wobei in Clapham Junction der Anschluss an die London and South Western Railway (heute South Western Main Line) ermöglicht wurde.

Die Linie dient als Verbindung der beiden Nordäste der Brighton Main Line, welche in Victoria bzw. London Bridge enden.

Betrieb[Bearbeiten]

Nebst den überall haltenden durchgehenden Zügen Victoria - London Bridge, bedienen diverse Zugrelationen teilweise ebenfalls die Outer South London Line.

  • Southern: London Victoria nach Brighton/Eastbourne - Ore: verkehrt zwischen London Victoria und Bahnhof Balham bzw. Crystal Palace auf der OSLL und lässt deren Schnellzüge zudem noch in Clapham Junction anhalten.
  • Southern: London Bridge nach Brighton/Eastbourne: verkehrt zwischen Sydenham und London Bridge auf der OSLL
  • Thameslink: Bedford - London Bridge - Brighton: verkehrt zwischen London Bridge und Sydenham auf der OSLL
  • London Overground: Die 1. Erweiterung der East London Line nutzt zwischen New Cross Gate und Crystal Palace die OSLL und führt auf ihr einen Viertelstundentakt mit Halt an allen Stationen.
  • Des Weiteren verkehren noch zwischen Victoria und Crystal Palace Zugläufe nach Epsom bzw. Beckenham Junction auf der OSLL.
  • Auch die Southern-Züge Milton Keynes Central - East Croydon, welche via West London Line verkehren, führen zwischen Clapham Junction und Balham über die OSLL und bedienen alle Stationen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://webarchive.nationalarchives.gov.uk/20110715111749/http://www.tfl.gov.uk/resources/corporate/media/pressimages/rez-high/h-tube-map-2010.jpg