South Road

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox mehrere hochrangige Straßen/Wartung/AU-AA
South Road
Australian National Route A13.svg Australian Alphanumeric State Route A13.svg
Australian Alphanumeric State Route B23.svg
Basisdaten
Betreiber: Transport SA
Straßenbeginn: AA9 Port River Expressway
NA13 Salisbury Highway
Wingfield (Adelaide) (SA)
(34° 50′ S, 138° 34′ O-34.832686611111138.56570719444)
Straßenende: Cape Jervis (SA)
(35° 36′ S, 138° 6′ O-35.607350777778138.09344061111)
Gesamtlänge: 115 km

Bundesstaaten:

South Australia

Unterführung der South Road unter dem Anzac Highway
Unterführung der South Road unter dem Anzac Highway
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Die South Road ist eine wichtige Hauptverkehrsader in Adelaide im Zentrum des australischen Bundesstaates South Australia. Ihre südliche Verlängerung heißt Main South Road und verbindet Adelaide mit der Spitze der Fleurieu-Halbinsel.

Verlauf[Bearbeiten]

Auf der South Road fließt der größte Teil des Verkehrs aus den südlichen Vororten von Adelaide zum Stadtzentrum. In Kuralta Park wird dieser Verkehr durch den Anzac Highway (A5) zum Stadtzentrum abgeleitet.

Von dort aus führt die South Road als westlicher Bypass der Innenstadt weiter nach Norden und kreuzt viele andere Hauptverkehrsadern, wie die Port Road, die Regency Road und die Grand Junction Road (A16), bis sie schließlich in den Port River Expressway (A9) und den Salisbury Highway (NA13) einmündet. Vor der Eröffnung des Port River Expressway 2005 wurden der in den 1990er-Jahren entstandene Abschnitt der South Road und des Salisbury Highway zwischen Grand Junction Road und Port Wakefield Road (NA1) South Road Extention genannt.

Am Südrand der Stadt, in Clovely Park, ab der Kreuzung mit der Ayliffes Road und der Shepherds Hill Road, heißt die Straße Main South Road. Diese führt weiter nach Südosten, wo bei Bedford Park die Entlastungsstrecke Southern Expressway (M2), eine Autobahn mit tageszeitlich wechselnder Fahrtrichtung, abzweigt und parallel mit der Main South Road nach Süden führt. Bei Old Noarlunga trifft der Southern Expressway wieder auf die Main South Road und 2 km weiter zweigt die Victor Harbour Road (A13) nach Süden ab. Die Main South Road verläuft als Staatsstraße B23 weiter entlang der Westküste der Fleurieu-Halbinsel nach Südwesten und erreicht schließlich Cape Jervis.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1964 erreichte die Straße Old Reynella[1] und 1972 Old Noarlunga[2].

Verkehrsstaus und Ausbau[Bearbeiten]

Das nördliche Ende des Southern Expressway mit Anschluss an die Main South Road

Wegen ihrer Bedeutung für den Verkehr in Adelaide ist die South Road häufig verstopft. Mit der Entwicklung der südlichen Vororte hat der Verkehr ebenfalls zugenommen.

Von 1982 bis 1984 entstand eine Überführung der Straße über die Cross Road und die parallel laufende Eisenbahnlinie, um einen bekannten Flaschenhals zu beseitigen.

Die (Labor)-Staatsregierung ließ 2009–2010 die Gallipoli-Unterführung unter dem Anzac Highway bauen, ebenso wie eine Überführung über die Straßenbahnlinie Adelaide–Glenelg. Die Pläne für Unterführungen unter der Grange Road, der Port Road und der Eisenbahnlinie Outer Harbor–Grange und den Ausbau des besonders schmalen Streckenabschnittes von der Port Road zur Torrens Road wurden bis zur Fertigstellung des Superway (s. u.) zurückgestellt.

Im November 2005 gab die Royal Automobile Association (RAA, Automobilclub in South Australia) ihre Forderungen in Bezug auf das Straßennetz an die Regierung von South Australia weiter. Die South Road wurde dort als schlechtest ausgebaute Straße im ganzen Bundesstaat mit nur 2 von 10 möglichen Punkten ausgewiesen. Die RAA forderte Investitionen in Höhe von AU-$ 6 Mrd. für das gesamte Straßennetz, davon allein AU-$ 1,5–2,0 Mrd. nur für die South Road. Die RAA schlug einen 6 km langen Tunnel von der Port Road bis zur Unterführung unter dem Anzac Highway vor, der 6 wichtige Straßenkreuzungen und 2 Eisenbahnübergänge ersetzen sollte. [3]

Am 18. August 2007 kündigte Premierminister John Howard an, dass die South Road in das AusLink-Programm zum Ausbau des nationalen Straßennetzes aufgenommen sei, und versprach eine Beteiligung des australischen Bundes in Höhe von AU-$ 1 Mrd. an den Baukosten zwischen 2007 und 2020.[4]

Im Oktober 2009 stellten der Premierminister von South Australia und der Premierminister von Australien gemeinsam Pläne für den South Road Superway – einen 3–4 km langen Streckenabschnitt einer Stadtautobahn in Hochlage vom Port River Expressway bis zur Regency Road vor, der AU-$ 800 Mio. kosten soll. Das Projekt begann 2010 und soll 2014 fertiggestellt werden. Die Stadtautobahn ersetzt die Kreuzungen mit der Great Junction Road, der Cormack Road und den Übergang über die Eisenbahnlinie Adelaide–Dry Creek. Leider wird damit ein Streckenabschnitt ersetzt, der mit 3 Spuren in jeder Richtung bereits relativ gut ausgebaut ist, während andere Streckenabschnitte, z.B. der von der Port Road bis zur Regency Road, die dringend einen Ausbau benötigen würden, unverändert bleiben.

Wichtige Kreuzungen (von Norden nach Süden)[Bearbeiten]

South Road / Main South Road
Australian National Route A13.svg Australian Alphanumeric State Route A13.svg Australian Alphanumeric State Route B23.svg
Richtung Süden Richtung Norden
Beginn South Road National Route A13
vom Salisbury Highway Australian National Route A13.svg
Ende South Road National Route A13
weiter als Salisbury Highway National Route A13
zur National Route A1 und zur National Route A20
keine Zufahrt. Port River Expressway State Route A9 Grade Separated Intersection
PORT FLAT FREIGHT RAIL LINE
höhenfreie Überführung im Bau [5]
PORT FLAT FREIGHT RAIL LINE
höhenfreie Überführung im Bau [5]
Cormack Road Controlled Intersection
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Cormack Road Controlled Intersection
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Grand Junction Road Controlled Intersection
National Route A16 nach Osten
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Grand Junction Road Controlled Intersection
State Route A16 nach Westen
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Days Road Controlled Intersection
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Days Road Controlled Intersection
höhenfreie Kreuzung im Bau [5]
Regency Road Controlled Intersection Regency Road Controlled Intersection
Torrens Road Controlled Intersection Torrens Road Controlled Intersection
OUTER HARBOR RAIL LINE
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
OUTER HARBOR RAIL LINE
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
Port Road State Route A7 Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
Port Road State Route A7 Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
Manton Street Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
Grange Road Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen
Henley Beach Road Controlled Intersection Henley Beach Road Controlled Intersection
Sir Donald Bradman Drive State Route A6 Controlled Intersection Adelaide Airport Sir Donald Bradman Drive State Route A6 Controlled Intersection Adelaide Airport
Richmond Road Controlled Intersection Richmond Road Controlled Intersection
Anzac Highway State Route A5 Grade Separated Intersection Anzac Highway State Route A5 Grade Separated Intersection
GLENELG TRAM LINE Grade Separated Intersection [6] GLENELG TRAM LINE Grade Separated Intersection[6]
Cross Road / NOARLUNGA RAIL LINE State Route A3 Grade Separated Intersection Cross Road / NOARLUNGA RAIL LINE State Route A3 Grade Separated Intersection
Daws Road Controlled Intersection Daws Road Controlled Intersection
Ayliffes Road Controlled intersection

nach Norden

keine Ausfahrt.
Shepherds Hill Road Controlled Intersection

nach Osten

keine Ausfahrt.
Sturt Road Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen [7]

Flinders University

Sturt Road Controlled Intersection
höhenfreier Ausbau vorgeschlagen[7]
Flinders Drive Controlled Intersection
nach Osten

Flinders Medical Centre

nur Zufahrt nach Osten zum FMC.
keine Zufahrt. Southern Expressway State Route M2 Controlled Intersection
nur Einfahrt nach Süden
Flagstaff Road State Route A14 Controlled Intersection Marion Road State Route A14 Controlled Intersection
keine Ausfahrt. Majors Road Controlled Intersection

nach Westen

Black RoadControlled Intersection

nach Osten

keine Ausfahrt.
Chandlers Hill Road Controlled Intersection

nach Osten

keine Ausfahrt.
Panalatinga Road Controlled Intersection Southern Expressway State Route M2 Controlled Intersection
nur Einfahrt nach Norden
Pimpala Road Controlled Intersection
nach Osten
Sherriffs Road Controlled Intersection
nach Westen
Bains Road Controlled Intersection
nach Osten
O'Sullivan Beach Road Controlled Intersection
nach Westen
Wheatsheaf Road Controlled intersection
nach Osten
Flaxmill Road Controlled intersection
nach Westen
Doctors Road Controlled Intersection
nach Osten
Beach Road Controlled Intersection
nach Westen
keine Ausfahrt. Honeypot Road Controlled intersection
nach Westen
Pennys Hill Road Controlled intersection
nach Osten
Zufahrt nur örtlich.
keine Zufahrt. Southern Expressway State Route M2 Controlled Intersection
Victor Harbor Road State Route A13 Controlled Intersection Victor Harbor Road State Route A13 Controlled Intersection
Beginn Route State Route B23
weiter als Main South Road
nach Cape Jervis
Ende Route State Route B23
weiter als Route State Route A13

Galeriebilder[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Steve Parish: Australian Touring Atlas. Steve Parish Publishing. Archerfield QLD 2007. ISBN 978-1-74193-232-4. S. 64 + 66

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Örtliche Studie. Frühere Cricketers - Abgerufen am 24. Januar 2012
  2. Old Noarlunga
  3. PDF Metro Malcontent – the “20-Minute City” no more. RAA
  4. Pressemitteilungen des Premierministers (englisch)
  5. a b c d e f g h Transport SA. South Road Superway. Abgerufen am 24. Januar 2012.
  6. a b Glenelg Tram Overpass. South Australian Department for Transport, Energy and Infrastructure. 19. Juni 2008. Abgerufen am 28. März 2009.
  7. a b BUDGET: Transport infrastructure investment. Premier & Ministers of South Australia. 21. September 2006. Abgerufen am 28. März 2009.