Southern (Bahnbetriebsgesellschaft)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Eisenbahngesellschaft Southern.png
Southern 377 122.JPG
Firma Southern
Konzession und Dauer South Central
Oktober 2000 bis
20. September 2009; verlängert bis 2015
Bahnhöfe 213 bedient (161 von Southern betrieben)
Muttergesellschaft Govia
(Go-Ahead Group / Keolis)
Website www.southernrailway.com

Southern ist eine britische Bahnbetriebsgesellschaft. Sie betreibt ein Streckennetz, das von den Londoner Bahnhöfen Victoria und London Bridge in die südlich angrenzenden Grafschaften Surrey und Sussex reicht.

Die ist im Besitz von Govia, einem Joint-Venture der Go-Ahead Group und von Keolis, die zusammen auch das angrenzende Netz von Southeastern betreiben. Die Gesellschaft nennt sich offiziell New Southern Railway Ltd. Nach der Übernahme der Konzession von Connex South Central im Oktober 2000 trat sie zunächst unter dem Markennamen South Central auf. Am 30. Mai 2004 erfolgte eine Umbenennung; seither tritt die Gesellschaft als Southern in Erscheinung. Damit soll an die ehemalige Southern Railway erinnert werden, die in der Zeit der Sektorisierung von 1923 bis 1947 bestand und in der gleichen Region tätig war.

Ab Juni 2008 ist Southern für den Betrieb des Gatwick Express zwischen dem Bahnhof London Victoria und dem Flughafen Gatwick verantwortlich und bietet während der Hauptverkehrszeit zusätzliche Schnellzüge von und nach Brighton an.

Strecken[Bearbeiten]

Züge von Southern verkehren auf Nahverkehrsstrecken im Süden von London und in den Grafschaften Surrey und Sussex sowie auf folgenden Hauptstrecken:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Southern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien