Sovere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sovere
Kein Wappen vorhanden.
Sovere (Italien)
Sovere
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Bergamo (BG)
Koordinaten: 45° 49′ N, 10° 2′ O45.81666666666710.033333333333479Koordinaten: 45° 49′ 0″ N, 10° 2′ 0″ O
Höhe: 479 m s.l.m.
Fläche: 17,79 km²
Einwohner: 5.477 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 308 Einw./km²
Postleitzahl: 24060
Vorwahl: 035
ISTAT-Nummer: 016204
Volksbezeichnung: Soveresi
Schutzpatron: San Martino di Tours
Website: www.comune.sovere.bg.it
Panorama

Sovere ist eine italienische Stadt mit 5477 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der Provinz Bergamo in der Lombardei.

Lage und Daten[Bearbeiten]

Sovere liegt etwa 43 km östlich von Bergamo im Tal Val Borlezza beidseitig des Flusses Borlezza. Die Nachbargemeinden sind Bossico, Cerete, Endine Gaiano, Gandino, Lovere, Pianico und Solto Collina. Die Ortsteile sind Piazza, Possimo, San Gregorio und Sellere.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ursprünge der Stadt gehen bis in die Römerzeit zurück. In der Gegend wurden alle Münzen aus dieser Zeit gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung des War stammt aus dem Jahre 837.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Museum Malga Lunga

Es gibt mehrere schöne Paläste in der Stadt, insbesondere der Palast Venturi aus dem 17. Jahrhundert und der Zitti Palast aus dem 16. Jahrhundert. Im Inneren des Palazzo Baroni sind Fresken und Stuck zu besichtigen. Der Palazzo Longhini hat einen schönen Innenhof.

In der Nähe von Sovere liegt das Museum Malga Lunga. Das Museum ist durch eine Schlacht im Zweiten Weltkrieg bekannt geworden. Heute ist es ein Museum des Widerstandes.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.