Space Generation Advisory Council

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Space Generation Advisory Council in support of the United Nations Programme on Space Application (SGAC) ist ein weltumspannendes Netzwerk. Es verknüpft Organisationen, raumfahrtinteressierte Jugendliche, Studenten und Berufsanfänger und Nichtregierungsorganisationen. Ziel ist es, für die Vereinten Nationen, hier vor allem das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen, und deren Körperschaften, eine einheitliche Zielsetzung über die zukünftige Erforschung des Weltraums zu schaffen.

Seit 1999 hat es einen beratenden Sitz im 1959 eingerichteten Ausschuss für die friedliche Nutzung des Weltraums (COPUOS).

Das SGAC hat seinen Stammsitz in Wien (Österreich) mit regionalen Repräsentanten in Europa, dem Nahen Osten, Nordamerika, Südamerika, Afrika und Asien-Pazifik.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde das SGAC im Jahre 1999 in Wien von Alumni der International Space University Straßburg anlässlich der Konferenz UNISPACE III. Über 160 Jugendliche aus 60 Nationen beteiligten sich an dem Gründungsforum.

Projekte[Bearbeiten]

Das SGAC veranstaltet seit 1999 jährlich den Space Generation Congress (SGC)[1] und seit 2012 das Space Generation Fusion Forum (SGFF)[2]. Es unterstützt und organisiert zudem zahlreiche jährlich wiederkehrende Projekte:

  • Yuri's Night, eine globale Weltraumparty zu Ehren des ersten Menschen im Weltall, Juri Gagarin, am 12. April jedes Jahres.
  • World Space Week – jährlich vom 4.–10. Oktober findet die „Weltweite Woche des Weltraums“ zu jeweils einem ausgewähltem Weltraumthema statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://spacegeneration.org/index.php/en/eventstopics/sgc
  2. http://spacegeneration.org/index.php/en/eventstopics/fusion-forum