Spacemen 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spacemen 3
Allgemeine Informationen
Genre(s) Alternative Rock, Space Rock, Shoegazing
Gründung 1982
Auflösung 1991
Gründungsmitglieder
Pete Kember (als Sonic Boom)
Gitarre, Orgel, Gesang
Jason Pierce
Letzte Besetzung
Gitarre, Orgel, Gesang
Pete Kember
Gitarre, Orgel, Gesang
Jason Pierce
Gitarre
Mark Refoy (ab 1982)
Bass
Will Carruthers (seit 1987)
Schlagzeug
Jon Mattock (seit 1987)
Ehemalige Mitglieder
Pete Baines (1982-1989)
Sterling Roswell (als Rosco) (1982-1989)

Spacemen 3 war eine englische Alternative-Rock-Band aus Rugby, Warwickshire. Sie wurde 1982 von Pete Kember und Jason Pierce gegründet. Ihr Stil war dem Space Rock und dem Shoegazing zuzuordnen. 1991 löste sie sich auf und Jason Pierce gründete zusammen mit Jon Mattock und Will Carruthers die Band Spiritualized.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Spacemen 3 wurde 1982 von den Kunststudenten Pete Kember (unter dem Namen Sonic Boom) und Jason Pierce in Rugby, Warwickshire, gegründet. Aus ihrem Motto „three chords good – two chords better – one chord best“ entwickelten sie einen eigenständigen, kompromisslosen Sound und ließen sich dabei unter anderem von Bands wie MC5, The Stooges, 13th Floor Elevators und The Velvet Underground beeinflussen. Während die Veröffentlichung ihres ersten Albums Sound of Confusion im Jahr 1986 eher eine kleine Gruppe von Fans ansprach, schafften sie es im darauf folgenden Jahr mit The Perfect Prescription, international Aufmerksamkeit zu gewinnen.

Die Band ging völlig offen mit ihrer Drogen- und insbesondere Heroinsucht um. Musikalisch drifteten die Bandgründer aber immer weiter auseinander. So befindet sich auf dem Album Playing with Fire von 1989 nur noch ein Song, den die beiden zusammen geschrieben hatten. 1991 erschien ihr viertes Album Recurring, bei dem auf jeder LP-Seite jeweils nur Songs von einem der beiden Gründungsmitglieder zu finden sind. Als die Platte erschien, hatte Pierce zusammen mit Carruthers und Mattock bereits Spiritualized gegründet und kurz danach wurde Spacemen 3 aufgelöst.

Diskografie[Bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Recurring
  UK 46 09.03.1991 (1 Wo.)

Alben[Bearbeiten]

  • 1986 Sound of Confusion
  • 1987 The Perfect Prescription
  • 1988 Performance
  • 1988 Playing with Fire
  • 1990 Dreamweapon
  • 1990 Taking Drugs to Make Music to Take Drugs To
  • 1991 Recurring
  • 1995 Live in Europe 1989
  • 1995 For All the Fucked-Up Children of This World We Give You Spacemen 3
  • 1995 Revolution or Heroin
  • 2013 Live at the New Morning, Geneva, Switzerland, 10.05.1989

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1993 Walkin' with Jesus / Transparent Radiation
  • 1995 Translucent Flashbacks (The Glass Singles)
  • 1995 The Singles
  • 2003 Forged Prescriptions (2 CDs)
  • 2005 How the Blues Should've Turned Out (2 CDs)

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 1986 Walkin' with Jesus
  • 1987 Transparent Radiation
  • 1988 Take Me to the Other Side
  • 1988 Revolution
  • 1989 Hypnotized
  • 1989 Threebie 3
  • 1991 Big City
  • 1991 I Love You / Sometimes
  • 2008 DJ Tones EP

Quellen[Bearbeiten]

  1. Chartdiskografie

Weblinks[Bearbeiten]