Spanisches Militärordinariat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spanisches Militärordinariat
Basisdaten
Staat Spanien
Kirchenprovinz Immediat
Diözesanbischof Juan del Río Martín
Emeritierter Diözesanbischof José Manuel Kardinal Estepa Llaurens
Diözesanpriester 117 (31.12.2007 / AP2009)
Ordenspriester 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensbrüder 6 (31.12.2007 / AP2009)
Ordensschwestern 58 (31.12.2007 / AP2009)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral de las Fuerzas Armadas
Website www.arzobispadocastrense.com

Das Spanische Militärordinariat ist das Militärordinariat in Spanien und zuständig für die Spanischen Streitkräfte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Spanische Militärordinariat betreut Angehörige der spanischen Streitkräfte katholischer Konfessionszugehörigkeit seelsorgerisch. Es wurde durch Papst Pius XII. am 5. August 1950 als Militärvikariat errichtet. Nach gegenseitigem Beschluss zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Königreich Spanien befindet sich der Sitz des spanischen Militärordinariats in Madrid. Es wurde am 21. Juli 1986 durch Papst Johannes Paul II. mit der Apostolischen Konstitution Spirituali militum curae zur Diözese erhoben.


Militärerzbischöfe in Spanien
Nr. Name Amt von bis
1 Luigi Alonso Muñoyerro Titularerzbischof von Sion 12. Dezember 1950 23. September 1968
2 José López Ortiz OSA Titularerzbischof von Gradum 18. Februar 1969 28. Mai 1977
3 Emilio Benavent Escuín Titularerzbischof von Maximiana in Numidia 28. Mai 1977 27. Oktober 1982
4 José Manuel Estepa Llaurens Titularerzbischof von Italica 30. Juli 1983 30. Oktober 2003
5 Francisco Pérez González 30. Oktober 2003 31. Juli 2007
6 Juan del Río Martín 30. Juni 2008

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]