Spanish Harlem Orchestra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Spanish Harlem Orchestra (SHO) ist ein 13-köpfiges Tanzorchester mit Schwerpunkt Lateinamerikanische Musik. Das SHO wurde 2000 in den USA von Aaron Levinson und Oscar Hernández gegründet.

Ihr 2002 veröffentlichtes Debütalbum Un Gran Dia En El Barrio wurde direkt für einen Grammy nominiert. Den ersten Grammy für das beste Salsa- und Merengue-Album erhielt das SHO dann 2005 für das ein Jahr zuvor veröffentlichte Album Across 110th Street.

Diskographie[Bearbeiten]

  • Un gran dia en el barrio (2002)
  • Across 110th Street (2004)
  • United We Swing (2007)
  • Viva la tradicion (2010)

Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2002 Grammy Nominierung für das beste Salsa-Album
  • 2003 Latin Billboard Award für „Salsa Album of the Year-Best New Group“
  • 2005 Grammy Award für das beste Salsa-/Merengue-Album
  • 2011 Grammy Award für das beste Latin Jazz-Album

Musiker[Bearbeiten]

  • Oscar Hernández: musikalischer Direktor
  • Ray De La Paz: Gesang
  • Marco Bermudez: Gesang
  • Carlos Cascante: Gesang
  • Maximo Rodriguez: Bass
  • Luisito Quintero: Perkussion
  • George Delgado: Perkussion
  • Jorge Gonzalez: Perkussion
  • Jimmy Bosch: Posaune
  • Dan Reagan: Posaune
  • Héctor Colón: Trompete
  • John Walsh: Trompete
  • Mitch Frohman: Saxophon, Flöte

Weblinks[Bearbeiten]