Sparkasse Allgäu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Sparkassen  Sparkasse Allgäu
Staat Deutschland
Sitz 87435 Kempten
Rechtsform Anstalt des öffentlichen Rechts
Bankleitzahl 733 500 00[1]
BIC BYLA DEM1 ALG[1]
Verband Sparkassenverband Bayern
Website www.sparkasse-allgaeu.de
Geschäftsdaten 2013[2]
Bilanzsumme 4,118 Mrd. Euro
Einlagen 3,071 Mrd. Euro
Kundenkredite 2,561 Mrd. Euro
Mitarbeiter 1.129
Geschäftsstellen 65
Leitung
Verwaltungsrat Ulrich Netzer, Vorsitzender
Vorstand Manfred Hegedüs, Vorsitzender
Manfred Kreisle, Stv. Vors.
Heribert Schwarz
Liste der Sparkassen in Deutschland

Die Sparkasse Allgäu ist ein öffentlich-rechtliches Kreditinstitut mit Sitz in Kempten (Allgäu). Ihr Geschäftsgebiet ist der Allgäuer Raum.

Geschichte[Bearbeiten]

Vorgänger der Sparkasse Allgäu war die 1825 gegründete Sparkasse in Kempten. Die Sparkasse Allgäu kann somit als das älteste Geldinstitut in Kempten gewertet werden. 1921 richtete sich die Sparkasse für Geschäfte mit Scheckkonten und räumte 1923 den ersten Kredit ein. Während der großen Inflation der 1920er Jahre verlor die Sparkasse fast ihr gesamtes Kapitalvermögen. Danach erholte sich das Unternehmen dank der steigenden Zahl von Kunden aus bäuerlichen und milchwirtschaftlichen Kreisen. Im Jahr 1929 richtete das Institut im Landkreis Zahlstellen ein. Nach 1945 und dem damit verbundenem Deutschen Wirtschaftswunders profitierte die Bank von einer guten Aufwärtsentwicklung der Stadt Kempten. 1954 hat die Sparkasse das erste und 1974 das zweite Sparkassenhaus an der Königsstraße in Kempten eröffnet. Im Jahr 1979 betrug die Bilanzsumme 600 Millionen Mark, 1998 waren in der Bilanz rund 2,2 Milliarden Mark aufzufinden.[3]

2001 entstand dann die Sparkasse Allgäu aus dem Zusammenschluss der ehemals selbstständigen Institute Sparkasse Kempten, Kreis- und Stadtsparkasse Sonthofen-Immenstadt und Sparkasse Ostallgäu.

Organisationsstruktur[Bearbeiten]

Die Sparkasse Allgäu ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Rechtsgrundlagen sind das Sparkassengesetz, die bayerische Sparkassenordnung und die durch den Träger der Sparkasse erlassene Satzung. Organe der Sparkasse sind der Vorstand und der Verwaltungsrat. Träger der Sparkasse Allgäu ist der Zweckverband Sparkasse Allgäu. Dem Zweckverband gehören die Landkreise Oberallgäu und Ostallgäu, die kreisfreie Stadt Kempten (Allgäu) sowie die Städte Immenstadt im Allgäu und Füssen als Mitglieder an.[4]

Geschäftsgebiet der Sparkasse Allgäu

Geschäftsausrichtung[Bearbeiten]

Die Sparkasse Allgäu betreibt als Sparkasse das Universalbankgeschäft.

Die Sparkasse Allgäu wies im Geschäftsjahr 2013 eine Bilanzsumme von 4,118 Mrd. Euro aus und verfügte über Kundeneinlagen von 3,071 Mrd. Euro. Gemäß der Sparkassenrangliste 2013 liegt sie nach Bilanzsumme auf Rang 66. Sie unterhält 65 Filialen/SB-Standorte und beschäftigt 1.129 Mitarbeiter.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Sparkassenrangliste 2013
  3.  Franz-Rasso Böck, Ralf Lienert, Joachim Weigel (Hrsg.): Jahrhundertblicke auf Kempten 1900–2000. Verlag Tobias Dannheimer – Allgäuer Zeitungsverlag, Kempten (Allgäu) 1999, ISBN 3-88881-035-3, S. 136.
  4. Angabe im Jahresabschluss 2012, abrufbar im Bundesanzeiger unter http://www.bundesanzeiger.de/
  5. Sparkassenrangliste 2013

47.72707910.312982Koordinaten: 47° 43′ 37″ N, 10° 18′ 47″ O