Sparkassenverband Niedersachsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sparkassenverband Niedersachsen (SVN) ist der Dachverband der Sparkassen in Niedersachsen. Die Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Hannover ist einer von zwölf regionalen Sparkassen- und Giroverbänden in Deutschland. Dieser wurde am 7. Oktober 1887 gegründet. Im Sparkassenverband Niedersachsen sind sechsundvierzig kommunale Sparkassen, ihre kommunalen Träger und die Braunschweigische Landessparkasse zusammengeschlossen. Spitzenverband ist der Deutsche Sparkassen- und Giroverband e. V. (DSGV) mit Sitz in Berlin.

Organisation[Bearbeiten]

Aufbau[Bearbeiten]

Als Einrichtung des SVN hat die Zusatzversorgungskasse für Sparkassen (ZVK-Sparkassen) ihren Sitz in Emden. Der Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen ist Thomas Mang, Verbandsgeschäftsführer Günter Distelrath. Der Verband ist in zwei Dezernate unterteilt: Dezernat 1 unter der Leitung von Thomas Mang umfasst die Geschäftsbereiche

  • Beteiligungen/Grundsatzfragen
  • Revision, Beauftragtenwesen
  • ZVK-Sparkassen

sowie die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Sparkassenakademie Niedersachsen. Zusätzlich gibt es den Geschäftsbereich der Prüfungsstelle. Diese ist in der Durchführung ihrer Prüfungstätigkeit unabhängig von den Weisungen der Verbandsorgane. Dezernat 2 steht unter der Leitung von Verbandsgeschäftsführer Günter Distelrath und umfasst die Bereiche

  • Betrieb
  • Finanzen und Organisation/IT
  • Markt
  • Personalmanagement
  • Personalwirtschaft
  • Recht und Steuern

Mitarbeiter[Bearbeiten]

Insgesamt beschäftigt der Sparkassenverband Niedersachsen 326 Mitarbeiter und 6 Auszubildende (Stand: 31. Dezember 2012).

Präsidenten[Bearbeiten]

1887–1910 Wilhelm Cord Müller
1910–1913 Hans Eyl
1913–1933 Ernst Wilhelm Albrecht Julius Klußmann
1933–1937 Arthur Menge
1937–1938 Kurt Jerschke
1938–1942 Otto Marxer
1943–1945 Ludwig Geßner
1945–1950 (Max Müller-Busse: Verbandsgeschäftsführer, übernahm vorläufig die Aufgaben des Verbandvorstehers)
1950–1951 Brandes
1951–1968 Otto Müller
1969–1983 Josef Stecker
1983–1998 Dietrich Hoppenstedt
1998–2003 Klaus Rathert
seit 2003 Thomas Mang

Organe[Bearbeiten]

Organe des Sparkassenverbands sind der Verbandsvorsteher, die Verbandsversammlung und der Verbandsvorstand.

Der Verbandsvorsteher vertritt den Verband nach außen. Verbandsvorsteher ist seit dem 1. Februar 2003 Thomas Mang. Stellvertreter des Verbandsvorstehers sind der Göttinger Landrat, Bernhard Reuter, und der Verbandsgeschäftsführer, Günter Distelrath.

Der Verbandsvorstand wird vom Göttinger Landrat Bernhard Reuter [1]geleitet. Weitere Mitglieder sind der Verbandsvorsteher Thomas Mang, der Vorstandsvorsitzende der NORD/LB, Dr. Gunter Dunkel, sowie der Landesobmann der niedersächsischen Sparkassen, Hans-Heinrich Hahne. Außerdem gehören zum Verbandsvorstand die Verwaltungsrats- und Vorstandsvorsitzenden von sechzehn niedersächsischen Sparkassen.

Aufgabe[Bearbeiten]

Die Hauptaufgabe des SVN ist es, das Sparkassenwesen in Niedersachsen zu stärken. Er steht den Sparkassen beratend und unterstützend zur Seite. Des Weiteren vertritt er die Interessen der Niedersächsischen Sparkassen-Finanzgruppe und organisiert die Willensbildung innerhalb der Gruppe. Ziel ist die Sicherung und Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Sparkassen im Markt. Dazu erbringt der Verband folgende Leistungen:

  • Aufgreifen strategischer Fragestellungen
  • Koordination der Willensbildung und des Informationsflusses
  • Durchsetzung gemeinsamer Interessen innerhalb und außerhalb des Verbundes der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Halten und Management von Beteiligungen
  • Initiierung und Koordination bei Projekten der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Betriebswirtschaftliche, personalwirtschaftliche und rechtliche Beratung
  • Prüfung der Sparkassen
  • Förderung der beruflichen Bildung, insbesondere durch Beratung und Entwicklung sowie Durchführung von Bildungsmaßnahmen für die Mitarbeiter der Sparkassen und der weiteren Institute der Sparkassen-Finanzgruppe
  • Schaffung einer zusätzlichen Alters-, Berufsunfähigkeits-, Erwerbsunfähigkeits- und Hinterbliebenenversicherung für Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Sparkassen und sonstiger Beteiligter der Sparkassenorganisation sowie für Verbandsmitarbeiter (Emder ZVK)
  • Unterstützung der Sparkassenaufsichtsbehörden

Die Niedersächsische Sparkassenstiftung[Bearbeiten]

1985 von den niedersächsischen Sparkassen und der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB) gegründet, fördert die Niedersächsische Sparkassenstiftung die Kultur im Bundesland. Dazu gehören die bildende Kunst, Musik, Museen und Denkmalpflege.

Die Sparkassenakademie Niedersachsen[Bearbeiten]

Die Sparkassenakademie Niedersachsen ist eine Einrichtung des Sparkassenverbandes Niedersachsen (SVN). 1920 wurde sie als „Deutsche Sparkassenschule Hannover“ von Dr. Paul Rocke gegründet.

Die niedersächsischen Mitgliedssparkassen[Bearbeiten]

Name Sitz Rang[2] Bemerkungen
Sparkasse Aurich-Norden Aurich und Norden 177
Stadtsparkasse Bad Pyrmont Bad Pyrmont 378
Stadtsparkasse Bad Sachsa Bad Sachsa 423
Stadtsparkasse Barsinghausen Barsinghausen 401
Kreissparkasse Bersenbrück Bersenbrück 255
Braunschweigische Landessparkasse Braunschweig Teilrechtsfähige Anstalt der Norddeutschen Landesbank (NORD/LB) mit Hauptsitz in Hannover
Stadtsparkasse Burgdorf Burgdorf 395
Sparkasse Celle Celle 145
Stadtsparkasse Cuxhaven Cuxhaven 313
Sparkasse Duderstadt Duderstadt 355
Sparkasse Einbeck Einbeck 372
Sparkasse Emden Emden 360
Sparkasse Emsland Meppen 99
Kreissparkasse Fallingbostel in Walsrode Walsrode 304
Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg Gifhorn 111
Sparkasse Göttingen Göttingen 121
Sparkasse Goslar/Harz Goslar 244
Kreissparkasse Grafschaft Bentheim zu Nordhorn Nordhorn 216
Kreissparkasse Grafschaft Diepholz Diepholz 233
Stadtsparkasse Hameln Hameln 337
Sparkasse Hannover Hannover 6
Sparkasse Harburg-Buxtehude Hamburg 90 Sitz im Bundesland Hamburg
Geschäftsgebiet ist der niedersächsische Landkreis Harburg und die Stadt Buxtehude
Sparkasse Hildesheim Hildesheim 67
Sparkasse LeerWittmund Leer und Wittmund 140
Sparkasse Lüneburg Lüneburg 135
Kreissparkasse Melle Melle 281
Sparkasse Münden Hann. Münden 399
Sparkasse Nienburg Nienburg/Weser 209
Kreis-Sparkasse Northeim Northeim 279
Landessparkasse zu Oldenburg Oldenburg (Oldb.) 21
Sparkasse Osnabrück Osnabrück 39
Kreissparkasse Osterholz Osterholz-Scharmbeck 254
Sparkasse Osterode am Harz Osterode am Harz 322
Kreissparkasse Peine Peine 237
Sparkasse Rotenburg-Bremervörde Zeven 198
Sparkasse Schaumburg Rinteln 133
Sparkasse Scheeßel Scheeßel 365
Kreissparkasse Soltau Soltau 299
Kreissparkasse Stade Stade 241
Sparkasse Stade – Altes Land Stade 199
Kreissparkasse Syke Syke 122
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Uelzen 172
Kreissparkasse Verden Verden (Aller) 139
Sparkasse Weserbergland Hameln 225
Kreissparkasse Wesermünde-Hadeln Bremerhaven 161 Sitz im Bundesland Bremen
Geschäftsgebiet ist der niedersächsische Landkreis Cuxhaven
Sparkasse Wilhelmshaven Wilhelmshaven 305
Stadtsparkasse Wunstorf Wunstorf 386

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Presseinformation des Sparkassenverbandes Niedersachsen vom 25. März 2014
  2.  Deutscher Sparkassen- und Giroverband (Hrsg.): Sparkassenrangliste. (PDF, abgerufen am 6. September 2013).