Speedcar-Series-Saison 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Logo der Speedcar Series

Die Speedcar-Series-Saison 2008 war die erste Saison der Speedcar Series und fand im Frühjahr 2008 im asiatischen Raum statt. Meister wurde Johnny Herbert.

Fahrer[Bearbeiten]

Team Nr. Fahrer
Speedcar Team 06 JapanJapan Ukyo Katayama
07 SchwedenSchweden Stefan Johansson
09 MalaysiaMalaysia Alex Yoong
10 ItalienItalien Gianni Morbidelli
18 IndonesienIndonesien Ananda Mikola
27 FrankreichFrankreich Jean Alesi
50 HongkongHongkong Marchy Lee
69 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Johnny Herbert
90 FinnlandFinnland JJ Lehto
96 KanadaKanada Jacques Villeneuve
Phoenix Racing 08 DeutschlandDeutschland Uwe Alzen
80 DeutschlandDeutschland Klaus Ludwig
DeutschlandDeutschland Christian Danner
DeutschlandDeutschland Heinz-Harald Frentzen
Team First Centreville 17 FrankreichFrankreich Fabien Giroix
71 FrankreichFrankreich Nicolas Navarro
Union Properties 20 FrankreichFrankreich David Terrien
85 Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Hasher Al Maktoum
GPC Squadra Corse 21 OsterreichÖsterreich Mathias Lauda
Moreno Suprapto 36 IndonesienIndonesien Moreno Suprapto

Rennkalender[Bearbeiten]

Nr. Datum Land / Strecke Sieger
* 25. Januar Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai Autodrome Gianni Morbidelli
* 26. Januar Gianni Morbidelli
1 16. Februar IndonesienIndonesien Sentul Jean Alesi
2 17. Februar Uwe Alzen
3 21. März MalaysiaMalaysia Sepang Jean Alesi
4 22. März Uwe Alzen
5 4. April BahrainBahrain Bahrain International Circuit David Terrien
6 5. April Gianni Morbidelli
7 11. April Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate Dubai Autodrome Johnny Herbert
8 12. April Johnny Herbert

* Ohne Meisterschaftspunkte

Das erste offizielle Speedcar Rennen wurde von Gianni Morbidelli gewonnen. Dieser konnte von der Pole aus startend seinen Vorsprung über die 20 Runden Renndistanz kontinuierlich auf acht Sekunden ausbauen. Uwe Alzen, der erst wenige Tage vor dem Auftakt der Meisterschaft überhaupt seine Teilnahme zugesagt und am Morgen die erste Runden in einem Speedcar absolvierte hatte, wurde überraschend Zweiter.

Im zweiten Lauf des Wochenendes am Samstag stand Stefan Johansson auf der Pole. Er war Achter im ersten Lauf geworden, und die Speedcar-Regeln schreiben diese Umkehrung der Startreihenfolge vor. In der 18. Runde schied Nicolas Navarro, der bis zu diesem Moment führte, wegen eines technischen Problems aus. Somit war der weg zum Sieg für Morbidelli frei, diesmal aber direkt gefolgt von Lauda.

2007 wurden bereits zwei Veranstaltungen mit Demorennen abgehalten: Am 3. November auf dem Bahrain International Circuit und am 17. November auf dem Dubai Autodrome. Darüber hinaus waren noch weitere Punktrennen im Jahre 2007 geplant, die jedoch nicht gefahren wurden, da die Planungen noch nicht abgeschlossen waren und das Teilnehmerfeld noch zu klein war.