Speerreiher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Speerreiher
Agami1.jpg

Speerreiher (Agamia agami)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Schreitvögel (Ciconiiformes)
Familie: Reiher (Ardeidae)
Unterfamilie: Agamiinae
Gattung: Agamia
Art: Speerreiher
Wissenschaftlicher Name
Agamia agami
(Gmelin, 1789)

Der Speerreiher (Agamia agami) ist eine Vogelart aus der Familie der Reiher (Ardeidae) und der einzige Vertreter der Gattung Agamia.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Speerreiher ist ein mittelgroßer Reiher mit einer Körperlänge von etwa 70 cm. Für einen Reiher hat er sehr kurze Beine, aber einen äußerst langen Schnabel. Diese Gestalt macht ihn unverwechselbar. Hals und Körper sind kastanienbraun, die Flügel grün gefärbt. Erwachsene Vögel haben schwarze bis dunkelbraune Federn am Kopf und auf der Rückseite des Halses. Am oberen Ende des Halses ragt eine lange, silbrig-weiße Feder heraus. Der Schnabel und die Beine sind gelblich.

Vorkommen[Bearbeiten]

Er ist ein Standvogel und kommt von Mittelamerika bis nach Brasilien und Peru vor. Er bewohnt wasserreiche Wälder und baumbestandene Sümpfe. Jedoch ist er in seinem Verbreitungsgebiet selten.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Speerreiher brütet von Juni bis September in teilweise recht großen Kolonien, oft in Gesellschaft von Kahnschnäbeln. Sein Nest besteht aus Ästen und Zweigen und wird in wassernahen Bäumen erbaut. Das Weibchen legt gewöhnlich zwei Eier von bläulicher Farbe. Den Rest des Jahres verhält er sich jedoch scheu und einzelgängerisch. Er jagt in seichten Gewässern nach Fischen, aber er verschmäht auch Amphibien, kleine Reptilien und Mollusken nicht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Steven L. Hilty: Birds of Tropical America. Vermont 1994.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Speerreiher (Agamia agami) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien