Speicherkapazität

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt nur die Kapazität von elektronischen Datenspeichern. Für andere Arten von Speichern, siehe Speicher.

Die Speicherkapazität bezeichnet die maximale Datenmenge, die in einer Datenstruktur oder in einem Datenspeicher gespeichert werden kann.

Der Begriff Speicherplatz wird häufig synonym zu Speicherkapazität verwendet, kann jedoch auch für den Speicherbedarf (in Byte) eines Datenobjektes stehen (wie bei Dateien oder Verzeichnissen). Neben diesen Bedeutungen wird Speicherplatz auch manchmal im Sinne von Speicherelement verwendet.[1]

Maßangaben[Bearbeiten]

Da die Speicherkapazität eine spezielle Datenmenge darstellt, wird sie in den gleichen Einheiten wie diese gemessen, also in Bit, Byte und deren Vielfachen, welche mit Hilfe von Vorsätzen für Maßeinheiten (kurz Präfixe) gebildet werden können. Häufig wird die Speicherkapazität nicht in dezimalen sondern in binären Vielfachen durch Binärpräfixe angegeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Duden, Deutsches Universalwörterbuch, 6. Aufl. (2006), Speicherplatz

Siehe auch[Bearbeiten]